Skandal-Schwangerschaft in Mexiko

Mädchen bekommt Baby: Von eigenem Stiefvater?

+
Raymundo Serrano, Chef der Gynäkologie der "General de Occidente"-Klinik, berichtet über die Geburt der jungen Mexikanerin, die mit erst 12 Jahren ein Kind bekommen hat.

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Polizei hat den Stiefvater eines kleinen Mädchens festgenommen, das im Januar im Alter von nur 12 Jahren ein Baby zur Welt gebracht hatte.

Gentests hätten ergeben, dass der 44-Jährige der Vater der Neugeborenen sei, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Jalisco am Mittwochabend (Ortszeit) mit. Der Mann habe sexuelle Handlungen mit dem Kind zugegeben. Ihm wird sexueller Missbrauch von Minderjährigen vorgeworfen. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm zwölf bis 20 Jahre Gefängnis. Auch gegen die Mutter des Mädchens wird ermittelt.

Die Schwangerschaft hatte weltweit Aufsehen erregt. Untersuchungen ergaben allerdings, dass die junge Mutter nicht wie zunächst angegeben 9, sondern wahrscheinlich 12 oder 13 Jahre alt ist. Das genau Geburtsdatum ist nicht bekannt.

Zunächst hatte das Mädchen erklärt, ein 17 Jahre alter Freund sei der Vater des Babys. Es kam am 27. Januar in einem Krankenhaus bei Guadalajara per Kaiserschnitt zur Welt. Das Mädchen und sein Töchterchen leben nun in einem Heim.

Nach Angaben der Organisation „Red por los Derechos de la Infancia en México“ (Netzwerk für Kinderrechte in Mexiko) sind frühe Schwangerschaften in dem lateinamerikanischen Land keine Seltenheit. Laut Kinderhilfswerk Unicef haben 6 von 10 000 zwölfjährigen Mädchen in Mexiko mindestens ein Kind.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.