Flucht auf Motorrädern

Mexiko-Stadt: Schießerei auf Touristen-Platz mit mehreren Toten und Verletzten

+
Eine Schießerei auf einem bei Touristen beliebten Platz in Mexiko-Stadt hat drei Menschen das Leben gekostet.

Auf einem beliebten Platz in Mexiko-Stadt wurden am Freitagabend nach Ortszeit drei Menschen getötet und mehrere verletzt. Die Täter waren als traditionelle Mariachi-Sänger gekleidet.

Mexiko-Stadt - Eine Schießerei auf einem bei Touristen beliebten Platz in Mexiko-Stadt hat drei Menschen das Leben gekostet. Sieben weitere Personen wurden bei dem Vorfall auf dem zentralen Garibaldi-Platz am Freitagabend (Ortszeit) verletzt, wie die Behörden mitteilten. Demnach griffen als traditionelle Mariachi-Sänger gekleidete Männer die Opfer an und flüchteten dann auf Motorrädern. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Der Garibaldi-Platz im Zentrum von Mexiko-Stadt ist bei Besuchern wegen seiner Mariachi-Shows auf den Straßen beliebt. Bei den Shows ziehen musizierende Volksmusiker in traditioneller Tracht durch die zahlreichen Bars und Restaurants der Gegend.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.