Während NBA-Finale

Terrasse von Sportsbar eingestürzt - Verletzte

+
Ausgerechnet während des NBA-Finales ist die Terrasse einer berühmten Sportsbar in Miami eingestürzt

Miami - Ausgerechnet während des NBA-Finales ist die Terrasse einer berühmten Sportsbar in Miami eingestürzt. Rund 100 Menschen fielen ins Meer. Mehrere wurden zum Teil schwer verletzt.

Beim Einsturz der Terrasse einer Sportsbar in Miami sind zahlreiche Menschen verletzt worden. Der Vorbau brach zusammen, während dort rund 100 Menschen die Übertragung des NBA-Finales zwischen den San Antonio Spurs und der Miami Heat verfolgten. Fast alle stürzten in das Wasser der Biscayne-Bucht. Taucher suchten nach möglichen Opfern. Ein lokaler Fernsehsender berichtet von 24 Verletzten, drei davon befänden sich in kritischem Zustand.

Ein Augenzeuge, der in der Bar saß, berichtet gegenüber der "Denver Post", dass er etwas gehört hat, das wie eine laute Explosion klang. Als er nach draußen blickte, lagen und standen Menschen im Wasser und sahen zu ihm hoch. Er und die anderen Gäste begannen zu helfen. "Es war ein Schock. Die Menschen haben geschrien. Keiner wusste bescheid. Die Menschen waren klitschnass. Sie haben geweint. Eine Zeit lang hat niemand umrissen, was gerade passiert war."

AP

Mehrere Verletzte: Terrasse von Sportsbar eingestürzt

Mehrere Verletzte: Terrasse von Sportsbar eingestürzt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.