30 Millionen Euro für Picasso-Gemälde

+
Ein Ausschnitt des Picasso-Gemäldes.

London - Das abstrakte Portrait einer jungen Geliebten von Pablo Picasso ist in London für knapp 30 Millionen Euro versteigert worden.

Wie das Auktionshaus Sotheby's in der Nacht zum Mittwoch mitteilte, ging das 1932 von Picasso gemalte Bild “La Lecture“ für 25,2 Millionen Pfund an einen unbekannten Bieter. Es zeigt die jugendliche Marie Thérèse Walter schlafend in einem Lehnsessel.

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Im Alter von 45 Jahren hatte Picasso die damals 17-Jährige in Paris kennengelernt und die Beziehung lange geheim gehalten. Die jugendliche Muse stand auch für das Ölbild “Nackte, Grüne Blätter und Büste“ Model, das im vergangene Jahr bei Christie's in New York mit rund 80 Millionen Euro den höchsten jemals für ein Kunstwerk gebotenen Auktionspreis erzielt hatte.

“Wir sind begeistert von dem erzielten Preis für Picassos “La Lecture“ - ein außergewöhnliches Werk aus einer der am meisten gefeierten Periode des Künstlers“, sagte Helena Newman von Sotheby's Impressionist & Modern Art Europe. Das Bild habe schon vor der Versteigerung auf der ganzen Welt Interesse erregt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.