Wo die meisten Millionen-Verdiener wohnen

Düsseldorf - In Düsseldorf leben 378 Menschen mit einem Jahresverdienst über einer Million Euro. Wieviele Menschen in der anderen deutschen Städten so viel verdienen, zeigt eine neue Berechnung:

Düsseldorf hat unter den großen deutschen Städten die meisten Einkommensmillionäre pro Einwohner. 378 Einwohner gaben 2007 ein Jahreseinkommen mit Einkünften über einer Million Euro an, hatte das Statistische Landesamt in Düsseldorf bereits berichtet. Nach Berechnungen des „Spiegel“ auf Basis aller statistischen Landesämter lag Düsseldorf mit einem Einkommensmillionär je 1537 Einwohnern bundesweit an der Spitze vor München, Frankfurt, Stuttgart und Hamburg.

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Eine Milliarde - wieviel ist das?

Die größte NRW-Stadt Köln kam auf 346 Einkommensmillionäre. Das entspricht einem Top-Verdiener auf 2876 Bürger. In Duisburg versteuerten nur 27 Menschen eine solche Summe. Bezieht man die kleineren Städte mit ein, hat in Nordrhein-Westfalen Meerbusch bei Düsseldorf die goldene Nase vorn: 98 Einkommensmillionäre lebten dort. Das waren einer auf 553 Einwohner.

In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen kam kein einziger Bürger auf ein solches Einkommen. Die Zahlen aus dem Jahr 2007 stammen allerdings aus der Zeit vor der Finanzkrise. Zahlen für das Jahr 2010 liegen erst 2014 vor. In Nordrhein-Westfalen gab es 4206 Menschen mit Top-Einkommen über einer Million Euro. 2004 waren es erst 2585.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.