Milupa ruft Babybrei zurück

Friedrichsdorf - Der Nahrungshersteller Milupa ruft einen seiner Babybreis mit Getreide und Banane zurück. Betroffen ist jedoch nur ein Brei mit einem speziellen Mindesthaltbarkeitsdatum.

Grund für den Rückruf sei, dass der Babybrei entgegen den Angaben Gluten und Weizen enthalte. Dies sei bei einer Nachuntersuchung festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Friedrichsdorf im Taunus mit. Der Brei sei damit nicht für Kinder mit einer chronischen Erkrankung des Dünndarms durch das Protein Gluten (Zöliakie) oder Weizenallergie geeignet. Werde er häufiger gefüttert, könne er in seltenen Fällen bei betroffenen Babys Bauchschmerzen, Durchfall oder allergische Reaktionen auslösen.

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Bei dem Nahrungsmittel handelt es sich um den “Milubrei Abendbrei Getreide Banane - nach dem 4. Monat“ mit Mindesthaltbarkeit bis 16.11.2013. Das Produkt sei für gesunde Säuglinge ohne Unverträglichkeit unbedenklich, teilte Milupa weiter mit. “Bisher gibt es keinerlei Hinweise auf irgendwelche gesundheitlichen Beschwerden.“ Alle anderen Breie, auch das gleiche Produkt mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum, seien von dem Rückruf nicht betroffen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.