1. Startseite
  2. Welt

Trauer um Mirco Nontschew: Schauspieler im engsten Familienkreis beerdigt

Erstellt:

Von: Sarah Neumeyer

Kommentare

Mirco Nontschew ist im Januar beerdigt worden. (Archivbild)
Mirco Nontschew ist im Januar beerdigt worden. (Archivbild) © Britta Pedersen/dpa

Der Schauspieler und Comedian Mirco Nontschew ist im Januar beerdigt worden. Er war im Dezember tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.

Berlin - Der Schauspieler und Komiker Mirco Nontschew ist Ende 2021 im Alter von 52 Jahren gestorben. Rund zwei Monate später wurde nun seine Beerdigung bestätigt.

„Mirco Nontschew ist im Januar im engsten Kreis beerdigt worden“, erklärte sein Manager gegenüber RTL. Wann genau der Comedian beigesetzt worden ist, ist nicht bekannt. Im Sommer soll eine große Abschiedsfeier für Mirco Nontschew stattfinden, berichtet Bild. Diese soll eine Art öffentliche Gedenkveranstaltung werden und könnte somit auch Fans und Wegbegleitern des Comedians eine Möglichkeit bieten, Abschied zu nehmen.

Trauer um Mirko Nontschew: Obduktion soll Todesursache klären

Nontschew war am 03. Dezember 2021 von der Polizei tot in seiner Wohnung in Berlin aufgefunden worden. Seine Familie hatte sich Berichten zufolge Sorgen gemacht, nachdem sie ihn tagelang nicht erreicht hatte. Da keine Anzeichen für einen Suizid oder ein Fremdeinwirken vorlagen, sollte eine Obduktion Aufschluss über die Todesursache geben.

Diese wurde laut Angaben seines Managers bereits im Dezember abgeschlossen. „Er ist eines natürlichen Todes verstorben“, so Riedel. „Uns ist wichtig, dass damit die Spekulationen in den vergangenen Tagen rund um den Tod von Mirko Nontschew aufhören und die Familie in Ruhe trauern kann.“ Ein Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft Berlin nicht. Am 10. Januar war das Todesermittlungsverfahren noch nicht abgeschlossen, berichtet stern.de.

Die offizielle Todesursache wurde noch immer nicht bekannt gegeben, doch zumindest hat der Schauspieler nun seine letzte Ruhe gefunden.

Mirco Nontschew: Amazon-Show „LOL: Last One Laughing“ soll im Frühjahr 2022 ausgestrahlt werden

Zuletzt war Nontschew in der Amazon-Show „LOL: Last One Laughing“ zu sehen. Er war in den 1990ern als Mitglied der Stammbesetzung des Comedy-Formats „RTL Samstag Nacht“ bekannt geworden. Später feierte er unter anderem auch mit den „7 Zwerge“-Filmen seines Kollegen Otto Waalkes im Kino Erfolge.

Die bereits abgedrehten dritte Staffel der Comedyshow „LOL: Last One Laughing“ wurde noch nicht veröffentlicht. Die Ausstrahlung ist für Frühjahr 2022 geplant, wie ein Amazon-Sprecher bestätigte. Ihn aus der Serie herauszuschneiden, sei nicht geplant. „Das ist eine Ensemble-Show, bei der die Leute untereinander agieren. Das wäre überhaupt nicht möglich“, erklärte die Sprecherin der Rheinischen Post. (sne)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion