In Frankreich

"Miss"-Wettbewerbe für Kinder bald verboten

Paris - Das französische Oberhaus hat mit klarer Mehrheit dafür gestimmt, das Mädchen unter 16 Jahren nicht mehr an Schönheitswettbewerben teilnehmen dürfen sollen.

Ein entsprechender Zusatzartikel zum Gesetz  zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen passierte am Dienstagabend den Senat in Paris. Demnach soll Organisatoren solcher "Mini-Miss"-Wettbewerbe eine Strafe von zwei Jahren Haft und 30.000 Euro angedroht werden. Bei diesen Veranstaltungen nach amerikanischem Vorbild nehmen Kinder ab sieben Jahren und jünger teil.

Mathe-Studentin ist neue "Miss Germany"

Mathe-Studentin ist neue "Miss Germany"

"Lassen wir es nicht zu, dass unsere Töchter vom frühesten Alter an glauben, dass nur ihr Aussehen zählt", sagte die Senatorin Chantal Jouanno, die den Gesetzeszusatz eingebracht hatte. "Lassen wir es nicht zu, dass wirtschaftliches Interesse über sozialem Interesse steht." Die Zentrumspolitikerin hob hervor, solche Wettbewerbe gebe es nur für Mädchen. Der gesamte Gesetzestext zur Gleichberechtigung muss noch die Nationalversammlung passieren, bevor er in Kraft treten kann.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.