Deutscher sitzt in US-Knast

Urlaub mit Kindersex gebucht: Lehrer verhaftet

Kiel - Ein Studienrat aus Rendsburg sitzt seit Ende Juni wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch in den USA in Haft. Der 51-Jährige soll einen Urlaub gebucht haben, bei dem Sex mit Kindern zum Programm gehörte.

"Wir ermitteln wegen der Verabredung zum sexuellen Missbrauch von Kindern und des Verdachts auf den Besitz kinderpornografischer Schriften“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte damit Medienberichte. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnräume seien Speichermedien und andere Unterlagen sichergestellt worden. Der Mann war von US-Behörden direkt nach seiner Einreise festgenommen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.