Das ist der "Mister Germany" 2012

+
Der neue "Mister Germany" ist 1,85 Meter groß, mit 26 Jahren schon Geschäftsführer und hört auf den ungewöhnlichen Namen Almondy Rose

Linstow - Der neue "Mister Germany" ist 1,85 Meter groß, mit 26 Jahren schon Geschäftsführer und hört auf den ungewöhnlichen Namen Almondy Rose. Das Schönheitsgen scheint bei ihm in der Familie zu liegen.

Der neue “Mister Germany“ heißt Almondy Rose, ist 26 Jahre alt und kommt aus Niedersachsen. Er setzte sich am späten Samstagabend gegen 17 Männer im Alter von 19 bis 31 Jahren durch und gewann den Titel der Miss Germany Corporation Oldenburg. Die Kandidaten mussten sich vor einer Jury in Fest- und Freizeit-Kleidung präsentieren sowie Fragen beantworten. In der Jury saß unter anderem der Sänger Ross Antony (37), RTL-Dschungelkönig von 2008, sowie dessen Lebensgefährte, der Opernsänger Paul Reeves (37). Das “Mister Germany“-Finale fand traditionell im Van-der-Valk-Resort in Linstow (Mecklenburg-Vorpommern) statt. Roses Vorgänger als “schönster Mann Deutschlands“ war Momo Durakovic aus Baden-Württemberg.

Der 1,85 Meter große Sportfan und Geschäftsführer einer Medizintechnik-Firma tritt mit dem Erfolg beim Schönheitswettbewerb in die Fußstapfen seiner Geschwister: Seine Schwester Gianna war im vergangenen Jahr Miss Niedersachsen, sein Bruder Sunny machte ebenfalls vergangenes Jahr den dritten Platz bei der Wahl zum Mister Germany.

Der schönste Mann wohnt bei Mutti und ist Single

Mutter, Vater und sieben Kinder in einem Haus - so wuchs Almondy Rose in der Kleinstadt Gehrden auf. Zu Hause wohnt er noch heute. Nach einer jahrelangen Beziehung ist er nun wieder Single. Das elterliche Haus wurde zuletzt zum Trainingslager umfunktioniert, erzählt sein kleiner Bruder Sunny.

Auch Schwester Gianna unterstütze den großen Bruder schon zuvor nach Kräften. “Ich habe ihm Beauty-Tipps gegeben, und wir waren ganz viel shoppen“, sagt die 24-Jährige, die Miss Niedersachsen 2010 wurde, aber im bundesweiten Finale scheiterte. Schließlich half die ganze Familie Rose mit, Almondys Auftreten zu verbessern und machte Medientraining mit ihm, indem sie zu Hause am Küchentisch Interviewsituationen nachstellten.

Vorjahressieger rät: Immer bodenständig bleiben

Auch der Vorjahressieger Momo Durakovic gab ihm ein paar Ratschläge mit auf den Weg. Auch wenn den Sieger zunächst ein regelrechtes Mediengewitter erwarte, solle er sich immer bewusst bleiben, woher er komme, sagte Durakovic. “Man muss immer im Auge behalten: Es ist Arbeit und man ist Vorbild.“ Bodenständigkeit sei die entscheidende Eigenschaft, die sich jeder im Show-Geschäft bewahren sollte.

Almondys stolze Mutter hat ein gesundes Verständnis von Schönheit: Schön sein sei immer relativ, sagt sie. “Wenn ein Mensch ein gutes Herz hat, dann hat er in den Augen automatisch auch Schönheit“.

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.