Gefahrenvorbeugung

Mit Kindern Verhaltensregeln für Notfälle absprechen

+
Eltern sollten ihre Kinder auf Gefahren im Alltag vorbereiten und Verhaltensregeln an die Hand geben. Foto: Inga Kjer

Kinder verfügen naturgemäß über wenig Lebenserfahrung. Deshalb wissen sie in manchen Situationen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Dafür sollten Eltern sie gut vorbereiten.

Fürth (dpa/tmn) - Sobald Kinder einen größeren Bewegungsradius haben und auch alleine unterwegs sind, sehen das viele Eltern mit Sorge. Wie können Eltern ihren Kindern ein Gespür für Gefahren vermitteln, ohne gleich Panik zu verbreiten?

"Eltern sollten ihnen die Haltung mitgeben, dass es komische, unfreundliche oder auch gefährliche Mitmenschen gibt - dass der Großteil aber nicht so ist", rät Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Kindern sei nicht damit geholfen, dass sie sich aus Angst vor Kidnappern nicht mehr zum Bäcker trauen. Wichtiger ist, ihnen beizubringen, was sie in einer Gefahrensituation tun können. Etwa: "Wenn du in Not bist, gehst du in ein Geschäft, und fragst, ob du telefonieren darfst."

Außerdem sei es gut, bestimmte Verhaltensregeln einzuüben, zum Beispiel: "Ich möchte nicht, dass du mit jemand Fremdem mitgehst." Oder: "Wenn dich jemand anspricht, und du hast ein komisches Gefühl, dann schrei ganz laut oder lauf weg." Am besten verknüpfen Eltern diese Regeln mit ihrer Person, und sagen ganz bewusst "Ich möchte das nicht, ich mache mir dann Sorgen." Das können Kinder besser einordnen als ein diffuses Angstgefühl, ihnen lauere überall jemand auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.