Mit Planung der Rente ein Jahr vor dem Ruhestand beginnen

+
Menschen, in Rente gehen, sollten sich früh eine Beschäftigung für den Ruhestand suchen. Eine sinnvolle Aufgabe könnte etwa die Mithilfe in einer Suppenküche sein. Foto: Carmen Jaspersen

Bevor Menschen, mit Beginn des Ruhestandes in ein Loch fallen, sollten sie sich am besten rechtzeitig überlegen, womit sie die plötzliche Leere ausfüllen möchten. Dabei können sie auch ihre Stärken zum Einsatz bringen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - In den Ruhestand zu gehen, ist vielen nicht geheuer. Eigentlich ist es aber nicht unbedingt die Rente, die den Menschen Angst macht, sagt Henryk Lüderitz, Karriereberater in Düsseldorf.

"Es ist eher die Angst, nicht mehr gebraucht zu werden." Gut ist deshalb, sich neue sinnstiftende Tätigkeiten zu suchen. Wer schon im Voraus plant, wo er sich einbringen möchte, hat weniger Angst vor dem Nichtstun.

Die Planungen sollte man ruhig schon ein Jahr oder mehr vor der anstehenden Rente beginnen, empfiehlt Lüderitz. Auf der Suche nach einer solchen Beschäftigung ist entscheidend, worauf man Lust hat, aber auch, worin man gut ist. Dafür können Ältere sich etwa überlegen, in welchen Bereichen andere sie um Hilfe bitten. Darauf können sie aufbauen und dafür auch die Kontakte von vor der Rente nutzen. "Wer nicht bei null anfängt, hat ein geringeres Risiko zu scheitern", sagt Lüderitz.

Für Menschen die sich gut mit Finanzen auskennen, ist vielleicht die Mitarbeit in einem Steuerhilfeverein das Richtige. Ein dreifacher Großvater und Familienmensch hilft vielleicht lieber den Enkeln mit den Hausaufgaben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.