Mit Zahnbürste für Volumen sorgen: Funktioniert der Trick?

+
Es gibt mehrere Tricks, um Haare voller wirken zu lassen. Foto: Kay Nietfeld

Nicht immer wirken Haare voll. Doch um mehr Volumen zu zaubern, gibt es ein paar Tricks. Selbst eine Zahnbürste kann da helfen.

Worms (dpa/tmn) - Mit einer Zahnbürste die Haare für mehr Volumen gegenbürsten: Funktioniert das wirklich? Ja, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Aber optimal sei es nicht.

Denn das sind Kunststoffborsten, die das Haar einerseits verletzen und andrerseits statisch aufladen können. "Wenn schon toupiert werden muss, dann mit einer Bürste aus Naturborsten", rät der Friseurexperte aus Worms.

Aber es gibt auch Alternativen, um das Haar etwas voluminöser wirken zu lassen. Dagné empfiehlt etwa den Einsatz eines Ansatz-Sprühfestigers. Er hält das Haar länger vom Ansatz fern. Dazu müssen die Haare noch passend geföhnt werden. Nach dem Waschen kommt der Festiger ins gut vorgetrocknete Haar an den Haaransatz - und zwar über Kopf beginnend im Nacken. Bei niedriger Temperatur dann die Haare gegen den natürlichen Fall vom Ansatz weg trocken föhnen.

Bei kurzen Haaren kann auch eine Schnitttechnik für mehr Volumen sorgen - wenn der Friseur sogenannte Stützhaare einschneidet. "Dabei werden die unter dem Deckhaar liegenden Haare mit einer speziellen Schneidetechnik zwischendurch gekürzt", erklärt Dagné. "Sie geben dann, weil sie sich gegenseitig abstützen, einen wunderbaren Halt und sorgen für noch mehr Volumen." Aber: Zu oft nachgeschnitten werden dürfen die Haare auf diese Weise nicht - sonst wird aus dem Kurzhaarschnitt ein extremer Kurzhaarschnitt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.