Mode mit Motiven aus der Küche und mit scharfen Kurven

Guten Appetit: Bertrand Guyon macht kulinarische Motive zum Motto seiner in Paris vorgestellten Kollektion. Foto: Christophe Petit Tesson
1 von 6
Guten Appetit: Bertrand Guyon macht kulinarische Motive zum Motto seiner in Paris vorgestellten Kollektion. Foto: Christophe Petit Tesson
Ein kreativer Stoffmix und opulente Verzierungen machen diesen Entwurf von Bertrand Guyon zu einer Überraschung auf dem Laufsteg. Foto: Christophe Petit Tesson
2 von 6
Ein kreativer Stoffmix und opulente Verzierungen machen diesen Entwurf von Bertrand Guyon zu einer Überraschung auf dem Laufsteg. Foto: Christophe Petit Tesson
Guyon spielt ebenso mit maritimen Elementen: Große Muscheln verleihen dieser Jacke einen schrillen Touch. Foto: Christophe Petit Tesson
3 von 6
Guyon spielt ebenso mit maritimen Elementen: Große Muscheln verleihen dieser Jacke einen schrillen Touch. Foto: Christophe Petit Tesson
Designerin Donatella Versace spielt bei ihren Frühjahr/Sommer-Entwürfen mit ungewöhnlichen Akzenten. Foto: Hendrik Ballhausen
4 von 6
Designerin Donatella Versace spielt bei ihren Frühjahr/Sommer-Entwürfen mit ungewöhnlichen Akzenten. Foto: Hendrik Ballhausen
Asymmetrische Linien machen dieses Sommerkleid von Versace zu einem auffälligen Klassiker. Foto: Hendrik Ballhausen
5 von 6
Asymmetrische Linien machen dieses Sommerkleid von Versace zu einem auffälligen Klassiker. Foto: Hendrik Ballhausen
Versace setzte bei den Haute-Couture-Schauen auch auf kontrastreiche Muster. Foto: Hendrik Ballhausen
6 von 6
Versace setzte bei den Haute-Couture-Schauen auch auf kontrastreiche Muster. Foto: Hendrik Ballhausen

Teller und Tassen als Elemente für die edle Abendrobe? In Paris wollen die Designer schon zum Start der prunkvollen Haute-Couture-Schauen mit originellen Ideen punkten.

Paris (dpa) - Mode als reich gedeckter Tisch: Mit Motiven aus der Küche hat Bertrand Guyon, Chefdesigner des Modehauses Elsa Schiaparelli, in Paris seine Haute-Couture-Kollektion für Frühjahr/Sommer 2016 präsentiert.

Die Gäste saßen am Montag (25. Januar) neben hohen weißen Regalen, gefüllt mit rustikal angehauchtem Tischgeschirr. Die vorgeführten Kleider trugen Teller, Früchte und Tassen als Muster. Aber auch Schmetterlinge, Hummer und Herzen - Guyon griff dabei surrealistische Motive der Modehausgründerin Elsa Schiaparelli (1890-1973) auf.

Was schrill klingt, erwies sich als klasse Idee: Die Entwürfe waren fein gearbeitet mit perfekt aneinandergesetzten Stofflagen in Patchwork-Technik aus wunderbaren Materialien. Seide und rohes Leinen glänzten durch einen goldigen Schimmer. Über einem auf ein langes Abendkleid gewürfelten Frühstücksgeschirr breitete sich eine Lage Chiffon. Andere Entwürfe lehnten sich an eine "Küchentuch"-Optik an. Auch hier machte die Verarbeitung die Roben jedoch abendtauglich.

Die Designerin Donatella Versace (60) hatte bereits am Sonntagabend (24. Januar) zur Eröffnung der Schauen der Hohen Schneiderkunstallerlei Kurven gezeigt. Die Italienerin schickte rasant geschnittene Entwürfe in Sanduhr-Silhouette über den Laufsteg. Um Kleider und Jacken wanden sich Bänder, Drapierungen, aufgestickte wellenförmige Linien und Gurte. Viele Kleider waren sehr kurz und wirkten durch auffallende Leuchtfarben - kontrastiert zu Schwarz oder Weiß - als Hingucker. Sportivere Entwürfe wie weiße Anzüge mit Steghosen und neongelben Gürteln erschienen den Trägerinnen wie auf die Figur gegossen.

Versace wollte offenkundig den weiblichen Körper zelebrieren und hatte statt dünner Magermodels auch einige Mannequins mit betont runden Formen angeheuert. Die Schauen dauern noch bis zum kommenden Mittwoch (27.1.), die Messe schließt am Donnerstag.

Kalender der Schauen

Website Schiaparelli

Website Versace

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im …
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.