Fashion Week Berlin

Modedesigner Michalsky bringt die 1980er zurück

+
Zurück in die 80er-Jahre: Die Show von Designer Michael Michalsky auf der Berliner Fashion Week.

Berlin - Pumphosen mit Gummibündchen, Overalls und Metalliceffekte - der Modedesigner Michael Michalsky hat sich bei seiner neuen Kollektion an den Stil der 1980er Jahre angelehnt.

Seine Frauenmodels trugen zum Abschluss der Berliner Fashion Week am Freitagabend Corsagen aus gummiähnlichem Material und schlicht geschnittene Blazer mit Schulterpolstern.

Weiß und Schwarz kombinierte er bei seinen Entwürfen für die Saison Frühjahr/Sommer 2015 mit Rosa-, Grün- und Silbermetallic. Bei der Show performte die britische Sängerin Rita Ora, die in einem schwarzem Tüllkleid über die Bühne hüpfte.

Seinen Männermodels verpasste Michalsky eine Art Schuljungen-Look, mit gestreiften Jacken und unter dem Knie endenden Hosen. Ein Mann trug Kopfhörer und ein Tonbandgerät, später war lautes Kameraklicken über die Lautsprecher zu hören. Nach Angaben seines Labels ließ sich Michalsky von Spionageaffären und dem Eindringen von Staaten, Geheimdiensten und Unternehmen in die Privatsphäre inspirieren.

dpa

Pumphosen und Metalliceffekt: Michalsky reist in die 80er Jahre

Pumphosen und Metalliceffekt: Michalsky reist in die 80er Jahre

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.