Live im US-Fernsehen

Video: Moderator isst aus Versehen Katzenkotze

Der US-Moderator hat gerade rausgefunden, was er sich da in den Mund geschoben hat

Connecticut - Jedes Kind weiß: Was am Boden liegt, soll man nicht essen. Ein US-Moderator tat es in einer Live-Sendung trotzdem und entdeckte das eklige Geheimnis der vermeintlichen Müsli-Krümel.

Vor laufender Kamera stellte ein Wettermann am vergangen Mittwoch seine schlechten Tischmanieren unter Beweis - und wurde prompt dafür bestraft. Während der Sendung des US-Kanals WFSB sieht er auf dem Boden ein paar Krümel und hält diese für Frühstücksflocken. Die Kollegen von Scot Haney rufen entsetzt: "Du kannst das doch nicht einfach vom Boden essen!" Doch der Mann ignoriert die Warnungen, hebt die Brocken auf und wirft sie sich gierig in den Mund.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Doch kaum auf der Zunge, merkt der Feinschmecker, dass der Geschmack so gar nichts von leckerem Müsli hat. "Es ist etwas matschig und schmeckt ein wenig wie Schuhe", analysiert er und verzieht angeekelt das Gesicht. Die schreckliche Erkenntnis kommt ihm erst wenige Minuten später - und ihm ist es nicht zu peinlich, sie mit seinen Zuschauern zu teilen:

Haney erscheint noch einmal vor der Kamera und hält dabei seinen Schuh in die Kamera: "Ich dachte, ich hätte Müsli auf dem Boden gefunden. Aber meine Katze hat sich übergeben und ich bin reingetreten." Was der Stubentiger ausgespien hatte, hatte sich dann offensichtlich von der Schuhsohle gelöst. Ungläubig fasst der Moderator zusammen: "Ich habe Katzenkotze gegessen, direkt hier im Fernsehen! Ich muss mich übergeben!"

Sehen Sie hier den Clip mit der Katzenkotze

Später ließ es sich Haney nicht nehmen, die Futter-Panne auch noch auf Twitter herumzuposaunen. Nach dem Motto: Wenn schon peinlich, dann richtig.

VF

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.