Mörder mit neuer Giftmischung hingerichtet

Columbia - Ein wegen Mordes an seinem Zellengenossen verurteilter Straftäter ist im US-Staat South Carolina am Freitag hingerichtet worden.

Zum Zeitpunkt der Tat 2005 verbüßte Jeffrey Motts eine lebenslange Haftstrafe wegen der Tötung von zwei Senioren während eines Raubüberfalls 1995. Der 36-Jährige wurde mit einer neuartigen Kombination tödlicher Mittel mit der Giftspritze hingerichtet.

Er erhielt als Beruhigungsmittel Pentobarbital anstatt des üblichen Natriumthiopentals. Den staatlichen Vorrat dieses Mittels hatten die Bundesbehörden beschlagnahmt. Landesweit laufen Ermittlungen, ob US-Gefängnisse das Natriumthiopental legal aus England erhielten.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.