Täglich rund 8 Millionen Nutzer

Moskau feiert 80. Geburtstag der Metro

+
Die Moskauer Metro feiert am 15. Mai ihr 80. Jubiläum mit vielen Ausstellungen und Fahrten in historischen Zügen.

Moskau - Mit Ausstellungen und historischen Sonderzügen begeht die russische Hauptstadt Moskau an diesem Freitag den 80. Geburtstag ihrer Metro.

Die U-Bahn wurde am 15. Mai 1935 feierlich eröffnet und gilt heute als eine der herausragendsten Sehenswürdigkeiten der größten Stadt Europas. Die teils pompös mit Marmor, bunten Kacheln und ausladenden Kronleuchtern geschmückten Haltestationen muten wie unterirdische Paläste an.

Auf der Ringlinie, der Hauptverkehrsader im Untergrund, können die Moskauer am Freitag und Samstag in mehreren historischen Zügen fahren. Zudem verkehrt auf einer anderen Strecke ein Sonderzug mit Fotos und Schautafeln zur Geschichte der Metro. An der Station Partisanskaja im Osten der Stadt werden alte Waggons ausgestellt.

Für Sowjetdiktator Josef Stalin war der Bau der Metro im damals schnell wachsenden Moskau ein Prestigeprojekt, das die Leistungsfähigkeit des Sozialismus beweisen sollte. Im Zweiten Weltkrieg suchten viele Menschen Schutz vor Luftangriffen in den Dutzende Meter tief unter der Erde liegenden Haltestellen.

Heute nutzen nach Angaben der Betreiber täglich rund acht Millionen Menschen die Moskauer U-Bahn mit fast 200 Stationen. Seit Dezember gibt es in den Zügen auch drahtlosen Internetzugang.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.