Modebewusst durch die Krise

Das gibt's wohl nur in München: Irrer Corona-Fund bestätigt Schickeria-Klischees

München ist für viele Menschen außerhalb der Landeshauptstadt-Grenzen bekannt für Schickeria und Maximilianstraße. Ein Fund mitten in der Stadt erfüllt nun jedes Klischee.

  • Das Coronavirus hat München weiter fest im Griff.
  • Viele Gastronomen haben in Anbetracht der Lage bereits aufgegeben.
  • In München kam es jetzt zu einem bizarren Fund, der jedes negative Klischee der Landeshauptstadt bestätigt.

München -  Auch wenn die vorerst schlimmste Zeit der Corona-Pandemie erstmal überstanden zu sein scheint, das Virus hat die bayerische Landeshauptstadt trotzdem voll im Griff. Zuletzt hatten sich auch mehrere Gastronomen verärgert über die neuen Auflagen gezeigt und teilweise drastisch reagiert*. Ein Lokal machte wegen der Corona-Maßnahmen wieder dicht, ein anderer Wirt schreibt einen Brandbrief an die Politik. Doch auch so ist von der „alten Normalität“ nur selten etwas zu sehen - was auch ein Fund der außergewöhnlichen Sorte mitten in München zeigt.

Corona-Wahnsinn mitten in München: „Schickeria“-Maske liegt auf der Straße

In München versuchen Menschen wo es irgendwo möglich ist die Pandemie für eine kurze Zeit zu vergessen - was manchmal aber auch nach hinten losgeht, was eine Problematik am Münchner Gärtnerplatz zeigt*. Doch neben den gebotenen Abstandsregeln, die mittlerweile schon zur „neuen Normalität“ gehören, sind auch die Mund-Nasen-Schutz-Masken Teil des neuen Lebens geworden. In München wurde jetzt in der Nymphenburgerstraße eine solche Maske gefunden, wie sie es wohl nur in der bayerischen Landeshauptstadt gibt.

München: Gucci-Corona-Maske? Irrer Fund erfüllt jedes Klischee 

Den bizarren Fund muss man sich erstmal genauer anschauen. Zu erkennen ist relativ eindeutig eine Corona-Maske. Doch was erst auf den zweiten Blick klar wird: Es handelt sich um eine Gucci-Maske. Der/die Besitzer/in der „Schickeria-Maske“ hat sein Luxus-„Kleidungsstück“ wohl verloren - oder hat sich bewusst von ihm getrennt. Schaut man jedenfalls auf das Sortiment von „Gucci“ auf deren Webseite, findet man eine solche Variante vergeblich. 

Der Fund aus München: Verlassen liegt eine „Corona-Gucci-Maske“ im Gebüsch.

München: Gucci gegen Corona? Irre „Luxus-Maske“ gefunden

Der skurrile Fund aus München erfüllt jedenfalls jedes negative Klischee, dass über die Landeshauptstadt existiert. Die große Frage bleibt jedoch, wie es zu der „Luxus“-Maske kam und ob sie vermisst wird. Vermutlich wird die Person, die in München mit einer Gucci-Corona-Maske durch die Gegend läuft, schnell auch wieder eine neue auftreiben können.

---

Der Fall bewegt auch Wochen danach: Nachdem ein 37-Jähriger nach einem Fahrradunfall gestorben war, suchen die Familie des Opfers und die Polizei fieberhaft nach einem Mann*.

Ein Video zeigt beunruhigende Szenen: Pfeifen Münchner auf Corona-Regeln? Ein Passant verwundert sich über die Polizei.

Ein renitenter Mann hat in München einen Polizei-Einsatz ausgelöst. Zuvor hatte er sich geweigert in der U-Bahn eine Maske zu tragen.

Dieser Sommer wird für viele ein ganz anderer werden als gewohnt. Besonders vielen wird das Oktoberfest fehlen - doch ein spektakulärer Plan dürfte hellhörig machen.

Das Coronavirus beherrscht weiter große Teile des Lebens in München. Besonders die Veranstaltungs-Branche leidet unter den geltenen Regeln. Jetzt bahnt sich ein Hammer an.

Wegen der Corona-Krise ist das Feiern in Clubs und Bars weiter nicht möglich. Viele verlegen Partys deshalb in das eigene Zuhause, was für Nachbarn zur Nervenprobe werden kann*.

Ein gewöhnlicher Einsatz der Feuerwehr wurde auf der Plattform „Jodel“ zum großen Wurf: Ein User dokumentierte den Einsatz mit Fotos und Beiträgen - und erntete viel Kritik.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

.

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.