„Wir hatten Glück“

Wegen Sturmtief „Fabienne“: Fahrgeschäfte auf Oktoberfest standen still

+
Oktoberfestbesucher verlassen das Festgelände beim Durchzug von Sturmtief Fabienne.

Am Sonntagabend zog das Sturmtief „Fabienne“ durch große Teile Bayerns. Auf dem Oktoberfest standen zeitweise sogar Fahrgeschäfte still. 

München - Das Sturmtief „Fabienne“ hat am Sonntag auch das Münchner Oktoberfest gestreift - und die Verantwortlichen in Atem gehalten. Einige Fahrgeschäfte stellten am Abend vorsorglich zeitweise ihren Betrieb ein, wie der Sprecher der Schausteller, Edmund Radlinger, am Montag berichtete. Es sei für jedes Geschäft vorgegeben, bei welcher Windstärke es noch fahren dürfe. „Es gibt klare Richtlinien in den Prüfbüchern.“ Die berühmte Olympia-Looping-Achterbahn sei trotz Regens aber bis 23.30 Uhr gefahren. Das Unwetter habe das Oktoberfest nicht in voller Stärke erreicht. „Wir hatten Glück, dass der Sturm an uns vorbeigezogen ist“, sagte Radlinger.

tz.de* teilte auf ihrer Oktoberfest-Seite auf Facebook ein Video, das den starken Regen und Wind auf dem Oktoberfest am Sonntagabend zeigt:

Größere Schäden oder Zwischenfälle gab es laut Polizei nicht. Ein Bauzaun kippte auf etwa 100 Meter Länge um, wurde aber schnell wieder aufgestellt. Die Festleitung hatte am Abend die Besucher gegen 19.20 Uhr vor dem heranziehenden Unwetter gewarnt. Später empfahl sie den Gästen über Twitter, „den Besuch im Außenbereich des Festgeländes zu unterbrechen“. Die meisten Gäste trieb der Regen ohnehin vorzeitig nach Hause, in den Bierzelten wurde aber weitergefeiert. Vorzeitig beendet wurde das Volksfest nicht - dazu hatte der Meteorologe Jörg Kachelmann in einem Tweet geraten.

Die Kollegen von tz.de* berichten über die aktuellen Ereignisse auf dem Oktoberfest. Hier geht es zum Live-Ticker mit News zum Oktoberfest 2018.

Das Volksfest hatte am Samstag bei perfektem Wiesnwetter mit Sonne und milden Temperaturen begonnen. Auch am Sonntag hielt das Wetter immerhin bis zum Abend. Am Montag kam bereits wieder die Sonne durch.

Barbara Meier trägt das teuerste Dirndl auf der Wiesn 2018 - Das ist der unglaubliche Preis.

Viele „Zuagroaste“ meinen leider immer wieder, dass das Oktoberfest einem Karneval gleich kommt. Doch das Oktoberfest ist kein Fasching! Sehen Sie die schlimmsten „Trachten“-Outfits auf der Wiesn 2018.

Von welchen Münchner Vierteln aus ist der Weg zum Oktoberfest 2018 am kürzesten? Und welche Orte sind ein ganzes Stück außerhalb? Alles dazu in der Wiesn-Übersicht.

Ein tragischer Unfall hat sich beim Aufbau des Hamburger Doms ereignet, als ein Mann vom Wagen einer Achterbahn überrollt wurde. Der 44-Jährige ist tot.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.