Zusammenstoß beim Abbiegen 

Mit dem Kopf auf die Straße geschlagen – Frau bei Ausweichmanöver schwer verletzt

+
Bei einem Fahrradunfall schlug eine Frau mit dem Kopf auf die Straße – sie wurde schwer verletzt. (Symbolbild)

Trotz Vollbremsung: Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrräder wurde eine Frau schwer verletzt. Sie prallte mit dem Kopf auf die Straße. 

Münster – Eine 49-Jährige fuhr am Samstag mit ihrem Fahrrad den Kriegerweg entlang. Um 11.20 Uhr passierte sie die Kreuzung mit dem Hohen Hainweg, wie msl24.de* berichtet. 

Dort fuhr gleichzeitig ein 16-Jähriger. Er beabsichtigte, nach links auf den Kriegerweg abzubiegen. Dort übersah er die Münsteranerin. Der Jugendliche legte eine Vollbremsung ein – doch ohne Erfolg: Es kam zum Zusammenstoß. 

Münster: 49-Jährige schwer verletzt

Die 49-Jährige stürzte durch die Wucht des Aufpralls von ihrem Rad. Anschließend schlug sie mit dem Kopf auf die Straße. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus in Münster. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte. 

Auf der A43 in Münster kam es kürzlich zu einem Unfall: Eine Betrunkene Fahrerin krachte in ein weiteres Auto. Dabei richtete sie großen Schaden an. Bei der Polizei meldete sich vor Kurzem zudem eine 89-jährige Münsteranerin. Die Frau hatte Handwerker ins Haus gelassen – und dann bemerkt, dass sie betrogen wurde. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.