Verhaftung geht viral

Mega-Nacken: Polizeifoto bringt Netzgemeinde zum Ausrasten

+
Nacken-Mann: Charles Dion McDowell

Die Polizei in Florida hat einen Mann wegen Drogenbesitzes verhaftet - so weit, so normal. Doch sein Verhaftungsfoto belustigt die Netzgemeinde. Der Nacken des Mannes ist einfach nur zum Staunen.

Florida - Die Facebook-Seite des Escambia County Sheriff‘s Office in Florida hat eigentlich nicht sehr viele User-Reaktionen zu verzeichnen. Regelmäßig postet es Polizeimeldungen aus dem County, hin und wieder sogar ein Fahndungsfoto. Rund 50 bis 70 Likes bekommt das Büro des Sherrifs für diese Beiträge normalerweise - nicht so am Dienstag. Die Polizei postete das Verhaftungsfoto von Charles Dion McDowell, die Reaktionen darauf: 56.112 Likes und 277.451 Kommentare (Stand: 16. November, 15.45 Uhr). Der Grund dafür war der riesige Nacken des Verdächtigen. 

Polizei postet Mugshot: Nacken-Mann geht viral

Die Polizei hatte den 30-Jährigen unter anderem wegen Drogenbesitzes und Flucht vor der Polizei verhaftet. Die Beamten veröffentlichten stolz das Verhaftungsfoto und bedankten sich bei allen, die ihnen bei der Fahndung geholfen hatten. Dass sie jedoch eine Welle von Reaktionen auslösen würden, damit rechneten die Polizisten wohl nicht. Der Missetäter, Charles Dion McDowell, und sein Nacken gehen im Moment viral. 

Mann mit Mega-Nacken: Netz lacht über Mugshot

Denn der wirklich außergewöhnlich breite Nacken des US-Amerikaners bringt die Facebook-Nutzer zum Lachen und provoziert schnippische Kommentare. „Das kommt dabei heraus, wenn man Nieser zurückhält“, „Mann, der sieht aus, als ob er Erdnussbutter trinken könnte“ oder „Seine Oma strickt ihm seit 1993 einen Schal“ meinen die User zu dem Häftling und seinem Mega-Nacken. Weitere Kommentare wie „Das war nicht mit ´Schluck deinen Stolz hinunter´gemeint“ bekommen teils selbst schon mehr als 10.000 Likes. 

Außerdem mutmaßt das Netz über mögliche Filmrollen für McDowell. Er könne der fünfte Ninja Turtle, das Film-Monster Godzilla oder Marvel-Bösewicht Thanos darstellen, heißt. Doch zuerst muss sich der 30-Jährige wohl für seine mutmaßlichen Verbrechen vor einem Richter verantworten.

Nacken-Mann geht viral: Nicht der einzige Häftling, der berühmt wurde

McDowell ist nicht der einzige Häftling, der mit seinem Verhaftungsfoto berühmt wurde. 2014 veröffentlichte die kalifornische Polizei das Polizeifoto von Jeremy Meeks, das kurz darauf ebenfalls viral ging. Doch der 34-Jährige überzeugte nicht einem abnormal großen Körperteil, sondern mit seinem ebenmäßigen Gesicht. Mittlerweile ist Meeks erfolgreich als Model tätig.

Jeremy Meeks bei seiner Verhaftung 2014.

Zwar kein Verhaftungsfoto, aber eine Skizze zur Fahndung eines flüchtigen in Niedersachsen sorgte vor Kurzem auch für Furore. Das Phantombild sah nämlich einem US-Schauspieler zum Verwechseln ähnlich

mef

Lesen Sie auch: Hochzeitsfotografin wird beim Liebesspiel erwischt - und reagiert völlig absurd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.