Wertvolles Dekolleté

Mutter und Tochter mit 59 000 Dollar im BH erwischt

New York - Mit 59 000 Dollar in bar in ihren Büstenhaltern sind an der Grenze von Kanada zur USA eine Mutter und ihre Tochter erwischt worden.

Die beiden hatten beim Grenzübertritt angegeben, nur 3000 Dollar bei sich zu haben, wie der „Windsor Star“ am Mittwoch meldete. Als die beiden die Grenze Richtung Norden ins us-amerikanische Detroit überqueren wollten, fanden die Beamten in der Handtasche der Mutter aber gleich 15 000 Dollar. Eine Durchsuchung förderte dann 39 000 Dollar im Büstenhalter der Mutter und noch einmal 20 000 in dem der 16 Jahre alten Tochter zutage.

Insgesamt hatten die beiden Frauen statt der angegebenen 3000 Dollar 73 000 Dollar bei sich - umgerechnet gut 55 000 Euro. Sie habe das Geld nicht gezählt und deshalb nicht geahnt, dass es so viel sei, sagte die Mutter der Zeitung zufolge in der Vernehmung. Die beiden Frauen hatten später Verwandte im Libanon besuchen wollen. Ohne Anmeldung ist es illegal, mehr als 10 000 Dollar in die USA einzuführen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.