Angeschwemmt

Mysteriös: Tote Kühe an der Küste

Kopenhagen/Malmö - Ein mysteriöser Fall mit toten Kühen beschäftigt derzeit die Polizei in Dänemark und Südschweden. Mehrere tote Tiere wurden in jüngster Zeit an Land gespült.

In den vergangenen Tagen sind an den skandinavischen Küsten mehrere Tiere an Land gespült worden. „Das hier ist sehr merkwürdig“, sagte eine Sprecherin der Polizei im schwedischen Schonen der Zeitung „Sydsvenskan“. Demnach sind dort seit Ende Dezember bereits acht Kühe mit zusammengebundenen Beinen an Stränden aufgetaucht. In Dänemark sind es bislang zwei.

Wo die Tiere herkämen, wüssten die Ermittler nicht, sagte der schwedische Staatsanwalt Ingvar Wennersten dpa. „Sie waren vermutlich auf einem Schiff und sind dann getötet und über Bord geworfen worden.“ Das Ganze könnte sich auf einem Schiff in internationalem Gewässer mit einer ausländischen Crew abgespielt haben, meinte Wennersten. Deshalb seien die Ermittlungen kompliziert. Die Täter hätten außerdem die Kennzeichnungen der Tiere entfernt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.