Tödlicher Angriff

Nach brutaler Messerattacke bei Lyon:  Polizei sucht nach Motiv

+
Französische Polizeibeamte bewachen den Unfallort.

Bei einem Angriff in Frankreich in der Nähe von Lyon sind Medienberichten zufolge ein Mensch getötet und mindestens sechs weitere Personen verletzt worden.

Villeurbanne - Nach dem Messerangriff bei Lyon mit einem Toten und mindestens 8 Verletzten, darunter drei Schwerverletzten, sucht die Polizei nach dem Motiv des festgenommenen Täters. Der Angreifer soll am Samstagnachmittag vor einer Metrostation in Villeurbanne in der Nähe von Lyon im Südosten Frankreichs alleine gehandelt haben, berichteten französische Medien mit Bezug auf lokale Polizeiquellen. Ursprünglich war von einem zweiten Angreifer mit einem Küchenspieß die Rede.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 19-jährigen Mann. Der für Terror-Ermittlungen verantwortliche Staatsanwalt wurde bislang nicht eingeschaltet. Nach Informationen des französischen Nachrichtensenders BFMTV soll es sich bei dem Täter um einen Mann handeln, der der Polizei nicht bekannt ist.

Messer-Angriff in Manchester - Anti-Terror-Einheit ermittelt

Bei einer Messer-Attacke in Manchester sind fünf Menschen verletzt worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.