Nach Rauswurf 16-Jähriger: Schaffnerin abgemahnt

+
Die herzlose Schaffnerin bekam eine Abmahnung.

Potsdam - Nachdem eine Schaffnerin kürzlich in Brandenburg eine 16-jährige Schülerin bei fast minus 20 Grad aus dem Zug gewiesen hat, ist sie von der Deutschen Bahn schriftlich abgemahnt worden.

Das teilte ein Sprecher des Unternehmens am Samstag auf Anfrage mit. Am selben Tag habe es außerdem ein Treffen zwischen ihr, Bahn-Vertretern und der Familie gegeben, bei dem der Vorfall vom vergangenen Dienstag noch einmal besprochen worden sei. Die Bahn habe sich noch einmal bei der Familie und dem Mädchen entschuldigt, sagte der Sprecher.

Weil der Schülerin zwei Euro für ihre Fahrkarte fehlten, hatte die Zugbegleiterin sie am späten Dienstagabend zwei Stationen vor dem Ziel am bereits geschlossenen Bahnhof Königs Wusterhausen (Brandenburg) aus dem Zug gewiesen. Daraufhin wartete das Mädchen eine Stunde bei arktischer Kälte, bis es abgeholt wurde. Ende 2008 hatte die Deutsche Bahn nach mehreren ähnlichen Vorfällen ihre Mitarbeiter dazu verpflichtet, Minderjährige keinesfalls aus Zügen zu weisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.