Mutmaßlicher Schütze "neutralisiert"

Nach Schüssen: US-Kongress von Sicherheitskräften abgeriegelt

+
Derzeit abgeriegelt: Das Kapitol ist der Sitz des Kongresses in Washington, D.C. In ihm finden Sitzungen des Senats und des Repräsentantenhauses statt.

Washington. Das Kapitol in der US-Hauptstadt Washington wurde am Samstagabend abgeriegelt. Sicherheitskräfte berichteten, dass zuvor Schüsse gefallen seien.

Kimberly Schneider, Sprecherin des Sicherheitsdienstes, sagte laut Washington Post, dass der mutmaßliche Schütze "neutralisiert" worden sei. Was genau das bedeutet, blieb unklar. Schneider sagte weiter, dass Sicherheitskräfte derzeit ein verdächtiges Packet untersuchen.

Ein Reporter des US-Fernsehsenders NBCberichtete, dass sich ein Mann vor dem Kapitol erschossen habe und dass es sich bei dem verdächtigen Packet um einen Koffer handle, der neben dem Mann liege und jetzt von Bombenexperten untersucht werde. Polizisten seien derzeit zudem  auf der Suche nach dem Wagen des Toten. Wie der TV-Sender NBC weiter meldet, gebe es nach offiziellen Angaben keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund.

Derzeit sei es den Mitarbeitern und den Besuchern des Gebäudes nicht erlaubt, das Kapitol zu verlassen oder zu betreten. Die Mitglieder des Kongresses befinden sich derzeit in den Frühlingsferien, am Montag sollte die Arbeit wieder aufgenommen werden. (mhs)

Weitere Informationen folgen in Kürze auf HNA.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.