1. Startseite
  2. Welt

Nach Tod von 15-Jähriger: Zwei Jugendliche unter Tatverdacht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spurensicherung
Eine Mitarbeiterin der Spurensicherung der Polizei Salzgitter am Fundort der Leiche. © Julian Stratenschulte/dpa

In einer Grünanlage in Salzgitter finden Ermittler eine Leiche. Kurz danach steht fest, dass das Mädchen Opfer einer Gewalttat wurde. Unter Verdacht stehen ein 13-Jähriger und ein 14-Jähriger.

Salzgitter - Nach dem Fund einer toten 15-Jährigen in Salzgitter gelten zwei Jugendliche als dringend tatverdächtig. Es handele sich um einen 13-Jährigen und einen 14-Jährigen, teilt die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit.

Für den 14-Jährigen sei beim Amtsgericht Salzgitter ein Haftbefehl wegen Mordes beantragt worden. Eine Inhaftierung des 13-Jährigen sei wegen der Strafunmündigkeit nicht möglich, über den Tatverdacht gegen ihn sei das Jugendamt informiert worden.

Fundort
Kerzen, Blumen und Figuren am Fundort der Leiche in Salzgitter. © Julian Stratenschulte/dpa

Beamte hatten am Dienstag den Leichnam der 15-Jährigen bei einer intensiven Suchaktion in einer Grünanlage im Ortsteil Fredenberg entdeckt, nachdem das Mädchen zuvor als vermisst gemeldet worden war. „Das Motiv für die Tat ist noch nicht endgültig geklärt, liegt nach derzeitigen Erkenntnissen aber im persönlichen Bereich“, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die beiden Tatverdächtigen sind Deutsche aus Salzgitter. dpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion