Selbstständige Lebensführung

Nach Unfall: Anspruch auf Haushaltshilfe auch im Alter

+
Senioren führen oft bis ins hohe Alter noch ein selbstständiges Leben. Brauchen sie nach einem Unfall dabei Hilfe, können sie eine Zusatzrente beanspruchen. Foto: Patrick Pleul

Sind Menschen nach einem Unfall auf Unterstützung im Haushalt angewiesen, können sie eine zusätzliche Rente erhalten. Das gilt auch für Senioren, die älter sind als 75 Jahre. Eine Altersgrenze für diesen Zuschuss gibt es nun nicht mehr.

Koblenz (dpa/tmn) - Wer nach einem Autounfall Hilfe im Haushalt braucht, kann Anspruch auf Ausgleichszahlungen haben - auch in Form einer Rente. Menschen, die älter als 75 Jahre sind, waren davon bisher oft ausgeschlossen.

Gerichte hatten Ansprüche aufgrund eines sogenannten Haushaltführungsschadens meist nur bis zu diesem Alter gewährt. Die Grenze gilt jedoch nicht mehr, weil sie nicht mehr zeitgemäß ist, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins und verweist dabei auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz (Az.: 12 U 996/15).

Demnach steigt nicht nur die Lebenserwartung der Menschen. Auch die Selbstständigkeit im Alter nimmt zu. Es sei deshalb davon auszugehen, dass auch 75-Jährige und Ältere sich noch selbst um ihren Haushalt kümmern. Nur wenn es Zweifel an der Selbstständigkeit gibt, könne der Anspruch auf die zusätzliche Rente für Haushaltsführungsschäden eventuell aus Altersgründen enden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.