Nachwuchs im Tierpark Sababurg: Rentierkälbchen sind putzmunter

Der Nachwuchs gedeiht: Eines der Rentierkälbchen, das im April geboren wurde, mit seinem Muttertier.

Sababurg. April 2011 wurden die beiden Rentierkälbchen Pekka und Sirkka geboren. Die Kleinen machen einen putzmunteren Eindruck, trinken fleißig und folgen ihren Mamas schon auf Schritt und Tritt.

Dank der behutsamen Hege und Pflege durch das Tierpflegerteam entwickeln sich die Rentierkälbchen hervorragend, heißt es in einer Pressemitteilung.

In ihrer nördlichen Heimat nehmen die Rentiere Flechten, Moose, Zweige von Laubhölzern, Blätter von Sträuchern und Kräuter zu sich und im geringeren Ausmaß auch Gräser auf. Im Winter besteht die Nahrung hauptsächlich aus Flechten.

Geschenk des Grafen

Die Rentiere waren die ersten Tiere, die 1580 aus dem fernen Norden als Geschenk von Landgraf Wilhelm dem IV. von Hessen-Kassel in dem weitläufigen Gehege unterhalb der Sababurg eingesetzt wurden. Dieser Historie folgend, hält der Tierpark Sababurg heute wieder Rentiere im historischen Mauerpark.

Vierbeinige Stars

Das Team vom Tierpark Sababurg und Renrajd Vualka vom Lapplandlager Björkträsk freuen sich sehr über ihre neuen vierbeinigen Stars.

Mit der Tierpark-Familienjahreskarte für 39 Euro oder einer Erwachsenen-Jahreskarte für 17 Euro können Besucher miterleben, wie die Rentierbabys heranwachsen.

Weitere Informationen gibt es für Interessierte unter der Nummer 05671/7664990 bei der Tierparkverwaltung Sababurg sowie im Internet unter www.tierpark-sababurg.de (swe)

Die schönsten Tierbilder unserer Leser

Die schönsten Tierbilder unserer Leser - Teil I

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.