Nackte Frauen mitten in Istanbul

+
Aktivistinnen bei der Demo am Donnerstag - mehr Bilder sehen Sie in der Fotro

Istanbul - Auch wenn Istanbul als Metropole recht weltoffen ist: Nackte Frauen auf offener Straße gibt es dort üblicherweise nicht zu sehen. Gingen diese Damen zu weit?

Die ukrainischen Aktivisitinnen von FEMEN haben am Donnerstag zu ihrem üblichen Mitteln gegriffen - und sich ausgezogen! Allerdings demonstrierten sie diesmal nicht in Kiew oder Mitteleuropa. Sondern in Istanbul.

NACKTivistinnen ziehen sich schon wieder aus: Die Demos von FEMEN

Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © AP
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © APdpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © AP
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © AP
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 1. Februar 2012: Aktivistinnen von Femen protestieren in Zürich bei minus sieben Grad gegen die Vergabe der Eishockey-WM 2014 an Weißrussland. © dpa
Bilder vom 1. Februar 2012: Aktivistinnen von Femen protestieren in Zürich bei minus sieben Grad gegen die Vergabe der Eishockey-WM 2014 an Weißrussland. © dpa
Bilder vom 1. Februar 2012: Aktivistinnen von Femen protestieren in Zürich bei minus sieben Grad gegen die Vergabe der Eishockey-WM 2014 an Weißrussland. © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © dpa
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © dpa
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © AP
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © AP
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © AP
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa

Ihr Ziel ist redlich: Sie wollten damit gegen häusliche Gewalt gegen Frauen demonstrieren. Sie hielten Banner auf Türkisch hoch, auf denen übersetzt etwa "Gestohlene Leben" stand.

Nackte Frauen und gläubige Moslems, wie passt das zusammen? Eigentlich gar nicht. Nicht jeder findet diese Art der Demonstration noch angemessen ...

Die spektakulärsten Nackt-Demos

Beim Nackt-Rennen haben sich 1.000 Bürger in Philadelphia auf ihre Drahtesel geschwungen, um für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben. © AP
Beim Nackt-Rennen haben sich 1.000 Bürger in Philadelphia auf ihre Drahtesel geschwungen, um für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben. © AP
Beim Nackt-Rennen haben sich 1.000 Bürger in Philadelphia auf ihre Drahtesel geschwungen, um für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben. © AP
Beim Nackt-Rennen haben sich 1.000 Bürger in Philadelphia auf ihre Drahtesel geschwungen, um für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben. © AP
Beim Nackt-Rennen haben sich 1.000 Bürger in Philadelphia auf ihre Drahtesel geschwungen, um für das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben. © AP
Nackte Demonstrationen
Nackte Models demonstrieren in Bogota gegen Luftverschmutzung. © AP
Nackte Demonstrationen
Nackte Models demonstrieren in Bogota (Kolumbien) gegen Luftverschmutzung. © AP
Nackte Demonstrationen
Nackte Models demonstrieren in Bogota gegen Luftverschmutzung. © AP
Nackte Demonstrationen
Nackte Models demonstrieren in Bogota gegen Luftverschmutzung. © AP
Nackte Demonstrationen
Nackte Globalisierungs-Gegnerin beim G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm.   © AP
Nackte Demonstrationen
Die Jungen Liberalen ziehen blank: FDP-Nachwuchspolitiker demonstrieren im Jahr 2000 gegen das rot-grüne Rentenkonzept. © AP
Nackte Demonstrationen
Kein Protest aber trotzdem aufsehenerregend: Eine gigantische Nackt-Foto-Aufnahme im Wiener Ersnt-Happel-Stadion (Mai2008).  © AP
Nackte Demonstrationen
Nackt-Foto-Aufnahme im Wiener Ersnt-Happel-Stadion (Mai2008). © AP
Nackte Demonstrationen
Nackt-Foto-Aufnahme im Wiener Ersnt-Happel-Stadion (Mai2008). © AP
Nackte Demonstrationen
Ein nackter Radler stärkt sich für den "World Naked Bike Ride" in Mexico City (Juni2008) - ein Massenprotest der Radfahrer gegen Umweltschäden durch Autos. © AP
Nackte Demos
Nackert demonstriert ein philippinischer Student gegen die Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo (Dezember 2008).  © AP
Nackte Demos
Nein, das ist nicht "Borat". Sondern der Teilnehmer einer Radl-Demo in Wien (Juni 2008). Dabei protestierten die Teilnehmer gegen zu viele Autos auf den Straßen. © AP
Nackte Demos
Teilnehmer einer Radl-Demo in Wien (Juni 2008). © AP
Nackte Demos
Teilnehmer einer Radl-Demo in Wien (Juni 2008). © AP
Nackte Demos
"Nackt unter Kannibalen" heißt ein Gruselfilmchen aus den Siebzigern. Damit hat dieses Bild aber nur auf den ersten Blick etwas zu tun. Die Demonstranten in Barcelona protestieren gegen Pelze (Januar 2009). © AP
Nackte Demos
Diese Peruaner demonstrieren beim "World Naked Bike Ride" in Lima (März 2009) gegen zunehmenden Autoverkehr. © AP
Nackte Demos
Ein kostümierter Demonstrant beim "World Naked Bike Ride" in Peru (März 2009). © AP
Nackte Demos
Nackte Demonstranten beim "World Naked Bike Ride" in Peru (März 2009). © AP
Nackte Demos
Platte Popos auf dem Radl. Demonstranten beim "World Naked Bike Ride" in Peru (März 2009). © AP
Nackte Demos
Dieser nackerte Grieche demonstriert ausnahmsweise nicht gegen etwas - sondern für mehr Radwege in Thessaloniki (Juni 2008). © AP
Nackte Demos
Die Studenteverbindung " Alpha Phi Omega" demontriert auf den Philippen gegen einen Journalisten, der sie als "Gang" bezeichnet hatte. (März 2009). © AP
Nackte Demos
Die "Toten Hosen" protestieren nackt gegen Pelze. © dpa
Nackte Demos
Da schau her (oder weg)! Animal Peace demonstriert in München nackig gegen Pelze (Dezember 2002). © Schlaf
Nackte Demos
Animal Peace demonstriert in München nackig gegen Pelze (Dezember 2002). © Schlaf
Nackte Demos
Animal Peace demonstriert in München nackig gegen Pelze (Dezember 2002). © Schlaf
Nackte Demos
Studenten der TU Berlin demonstrieren nackt gegen Sparpläne (Dezember 2003).  © dpa
Nackte Demos
Studenten der TU Berlin demonstrieren nackt gegen Sparpläne (Dezember 2003). © dpa
Nackte Demos
Philippinische Studenten veranstalten ein Nackt-Rennen zum 100. Geburtstag der "University of the Philippines" (Quezon City, Juni 2008). © AP
Nackte Demos
Philippinische Studenten beim 100. Geburtstag der "University of the Philippines" (Juni 2008). Die jungen Damen geniert der Aufmarsch offensichtlich. © AP
Nackte Demos
Philippinische Studenten beim 100. Geburtstag der "University of the Philippines" (Juni 2008). © AP
Nackte Demos
Kein Demonstrant, aber trotzdem ein weltbekannter Nackter: Der Der "Naked Cowboy" auf dem Times Square in New York. © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.