Das Napalm-Mädchen von Trang Bang 

1 von 14
Dieses Bild ging 1972 um die Welt. In der Bildmitte Kim Phuc, die sich ihre brennende Kleidung vom Leib gerissen hat.
Das Napalm-Mädchen von Trang Bang
2 von 14
Auch dieses Bild entstand 1972: Phan Thi Kim Phuc nach dem Napalm-Angriff mit Soldaten.
3 von 14
Auch dieses Foto wurde von Nick Ut am 8. Juni 1972 aufgenommen.
4 von 14
Die Eltern von Kim Phuc, Han Thanh Tung und Du Ngoc, zeigen 1997 das Foto ihrer berühmten Tochter.
Das Napalm-Mädchen von Trang Bang
5 von 14
Phan Thi Kim Phuc trifft ein Jahr nach dem schliummen Angriff auf den Fotografen, der ihr das Leben rettete.
Das Napalm-Mädchen von Trang Bang
6 von 14
Phan Thi Kim Phuc besucht hanoi. Sie reist mit dem Stern-Reporter Perry Kretz (rechts), der ihr die ärztliche Behandlung in Deutschland ermöglichte.
Das Napalm-Mädchen von Trang Bang
7 von 14
In Ludwigshafen wurde das Mädchen behandelt und ließ sich immer wieder von ihrem Arzt Dr. Rudolf Zellner durchchecken. (aufgenommen 2010)
Das Napalm-Mädchen von Trang Bang
8 von 14
Der Fotograf und das einst schwer verwundete Mädchen trafen sich 1989 in Havana.
Das Napalm-Mädchen von Trang Bang
9 von 14
Dieses Porträt Phan Thi Kim Phuc wurde 1984 in Ludwigshafen aufgenommen.

Das Napalm-Mädchen von Trang Bang 

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 
Halloween 2018: Die besten Kostüme und Verkleidungen 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.