Männersache

Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle

+
Mit dem Nassrasierer lassen sich Konturen eines Bartes besser herausarbeiten. Foto: Christin Klose

Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem Bartwuchs diese Methode ans Herz legt.

Stuttgart (dpa/tmn) - Geht es ums Rasieren, hat jeder Mann seine eigenen Vorlieben. "Nass oder trocken, das ist eine individuelle Entscheidung", sagt Jürgen Burkhardt, Präsident des Clubs Belle Moustache. Doch wer stärkeren Bartwuchs hat, sollte aus seiner Sicht besser zum Nassrasierer greifen.

Eine Nassrasur "ist gründlicher", sagt Jürgen Burkhardt. Auch lassen sich mit einem Nassrasierer Konturen eines Bartes besser herausarbeiten. "Hier haben Sie mehr Kontrolle." Burkhardt selbst setze allerdings lieber auf einen Elektrorasierer.

Die Rasurmethode zu wechseln, ist aus Burkhardts Sicht keine geeignete Methode, um den Bartwuchs zu fördern. Die Haare wachsen dadurch in der Regel nicht stärker nach. "Das ist vermutlich eher ein subjektives Empfinden."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.