Gefährliches Technik-Vertrauen

Navigationssystem lotst Lastwagen in die Oder

+
Blindes Vertrauen in sein Navigationsgerät wurde dem LKW-Fahrer zum Verhängnis.

Warschau - Blindes Vertrauen auf das Navigationssystem kann gefährlich sein: Einen polnischen Lastwagenfahrer hat das Gerät direkt in den Fluss Oder geleitet - mitten in der Nacht.

Im blinden Vertrauen auf sein Navigationssystem ist ein polnischer Lastwagenfahrer direkt in dem Fluss Oder gelandet. Wie das Nachrichtenportal TVN24.pl am Dienstag berichtete, habe das Gerät nahe der Stadt Opole (deutsch Oppeln) eine Zufahrt zum Flussufer als Brücke interpretiert. Im Dunkel der Nacht sei der Lastwagen ungebremst in den Fluss gefahren und von der Strömung hundert Meter abgetrieben worden. Fahrer und Beifahrer hätten sich auf das Kabinendach retten und per Handy die Feuerwehr alarmieren können. Nach Feuerwehrangaben seien die beiden Männer durchnässt und unterkühlt, aber unverletzt gerettet worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.