Brisantes Paket aus Asien

Diese Nazi-Münzen sollten nach Deutschland

+
Auf der Rückseite der 5-Reichsmark-Münzen ist das Hakenkreuz eingeprägt.

Köln/Bonn - Sie sind geprägt mit Nazi-Symbolen: Der Zoll hat 100 Münzen am Flughafen Köln-Bonn kassiert. Sie kamen in einem getarnten Paket aus Asien.

Die Zollbeamten ahnten nichts Böses, als sie das Paket aus Asien öffneten. Es war ausgezeichnet mit "Ziergegenstände" - tatsächlich war der Inhalt aber alles andere als dekorativ.

Auf der Vorderseite prangt das Konterfei von Reichspräsident Paul von Hindenburg.

Die Beamten fischten 100 nachgedruckte Reichsmark-Münzen heraus, die mit Nazi-Symbolen geprägt wurden. Auf der Vorderseite ist das Profil von Reichspräsident Paul von Hindenburg zu sehen, der Hitler 1933 zum Reichskanzler ernannte. Auf der Rückseite wird es dann offensichtlich, woher der Wind weht: Dort befinden sich Hakenkreuze auf dem Silber. Derlei Symbole sind in Deutschland strikt verboten: Der Zoll hat sie einbehalten. Wer die Nazi-Münzen nach Deutschland einführen wollte - damit rückte der Zoll nicht raus.

mm

Die meistgesuchten Nazi-Verbrecher

Die meistgesuchten Nazi-Verbrecher

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.