Mutiges Konzept

Das neue Bier-Mantra: Londons erste alkoholfreie Brauerei

+
Mit exotischen, fast alkoholfreien Sorten will die Nirvana Brauerei in London den Markt erobern. Foto: Nirvana Brewery Co./dpa

Neue Ideen und Innovationen sind auf dem heiß umkämpften Markt für Bier schwer zu finden. Eine Brauerei in London will jetzt mit einem alternativen Geschäftsmodell punkten.

London (dpa) - Spirituelles Bierbrauen: Mit Nirvana Brewery Co. hat in London eine Brauerei eröffnet, die ausschließlich (fast) alkoholfreies Bier herstellt. Es soll die erste ihrer Art im Land sein.

Mantra, Karma, Kosmic und Shakra heißen die Getränkesorten, die mit maximal 0,7 Prozent Alkohol Bierliebhaber selig machen sollen. Ein mutiges Konzept, denn der Markt in Großbritannien ist hart umkämpft. Doch langsam setzt sich im Vereinigten Königreich trotz vieler Pubs der Trend zum bewussteren Genuss durch.

In der Hauptstadt eröffnen immer mehr Bars, die ausnahmslos alkoholfreie Getränke anbieten.

Website Nirvana Brewery Co.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.