Für jedes Opfer eine Lampe

Neue Brücke in Genua: Sie soll 1000 Jahre halten

+
Renzo Piano will in Genua eine neue Brücke bauen, die 1000 Jahre hält und die ganze Stadt repräsentiert.

Eine neue Brücke soll in Genua einen Ort der Erinnerung schaffen, nachdem bei einem Brückeneinsturz Mitte August 43 Menschen ums Leben kamen. 

Genua - Der italienische Stararchitekt Renzo Piano will in Genua mit einer neuen Brücke einen Ort der Erinnerung schaffen. Sie solle kein „Monument für die Gefallenen“ werden, „es wird eine nüchterne (...) Brücke sein, sicher und leicht zu warten, die 1000 Jahre hält und die ganze Stadt repräsentiert“, versprach er am Freitag bei der Vorstellung seiner Pläne. Bei dem Brückeneinsturz Mitte August waren 43 Menschen gestorben. Für jedes Opfer soll es eine Lampe an dem Viadukt geben. Piano stammt selbst aus Genua.

Bis spätestens November 2019 solle die Stadt einen Ersatz für den eingestürzten Polcevera-Viadukt haben, erklärte der Präsident der Region Ligurien, Giovanni Toti. Für die Baukosten werde der Betreiber Autostrade per l'Italia aufkommen. Bei der Präsentation der Pläne kam es zu einer kleinen Panne: Das Miniaturmodell fiel um und zerbrach in seine Einzelteile. Ausgerechnet der Chef von Autostrade, Giovanni Castellucci, hatte es aus Versehen umgeworfen.

Gegen 20 Personen und das Unternehmen Autostrade ermittelt mittlerweile die Staatsanwaltschaft in Genua - unter anderem wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung. Geklärt werden muss, ob Warnungen zum Zustand der Brücke ignoriert wurden.

Lesen Sie auch: In Dallas hat eine Polizistin die Wohnung eines jungen Mannes mit ihrer eigenen verwechselt. Daraufhin erschoss sie den 26-Jährigen. Nun ermittelt die Polizei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.