Das ist die neue "Miss Germany"

+
Isabel Gülck aus Horst freut sich am Samstag im Europapark in Rust über ihren Gewinn bei Wahl zur "Miss Germany 2012".

Rust - Isabel Gülck ist neue Miss Germany. Die prominent besetzt Jury hat die 21-jährige Auszubildende aus Horst in Schleswig-Holstein am Samstagabend zur schönsten Frau Deutschlands gekürt.

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag setzte sie sich in der Nacht zum Sonntag im Europa-Park Rust gegen 22 Konkurrentinnen aus ganz Deutschland durch. Der Kommentar der angehenden Versicherungskauffrau nach der Wahl: „Normalerweise feiere ich eine Nummer kleiner. Und eine Krone als Geburtstagsgeschenk habe ich auch noch nie bekommen.“

“Ich kann es kaum fassen“, fuhr sie fort. “Ich möchte Deutschland verkörpern. Und zwar mit Köpfchen, Können und Charme.“ Für die auf ein Jahr begrenzte Tätigkeit als Schönheitskönigin werde sie ihre Ausbildung unterbrechen. In der Stunde des Siegs blieb Isabel äußerlich gelassen. Tränen fließen keine, doch die Freude ist groß.

Bilder von der großen Gala in Rust

"Miss Germany"-Wahl: Die besten Bilder

„Sie ist die Frau meiner Wahl“, sagt Schauspieler und Jury-Mitglied Heiner Lauterbach. „Sie hat Ausstrahlung und Eleganz. Und sie kann sich gut verkaufen.“ Fußball-Schwergewicht Reiner Calmund, der an Lauterbachs Seite die Damen bewertet, ist auch ganz angetan. „Sie wird unser Land würdig vertreten“, sagt er. Schönheitschirurg Werner Mang lobt: „An ihr ist alles natürlich. Von Silikon keine Spur.“

„Zickenalarm gab es bei uns nie“, sagt Gülck über ihre Zeit beim Missen-Camp. Nur eine Teilnehmerin, die es bis zur Endwahl geschafft hatte, hielt sich bei den Vorbereitungen nicht an die Regeln. Sie war kurz vor der Wahl disqualifiziert worden.

Vize-Königin wurde die Studentin Mareen Wehner (25) aus Heilbronn, Drittplatzierte die 22 Jahre alte medizinische Fachangestellte Sabrina Licata aus der Kleinstadt Wehr in Baden-Württemberg.

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.