Großer Erfolg für Zeitschrift

Neues "Yps"-Heft vielerorts schon ausverkauft

+
Das neue "Yps"-Heft ist der Verkaufsschlager an den Kiosken.

Berlin - Das neue "Yps"-Heft ist schon einen Tag nach seinem Erscheinen vielerorts ausverkauft. Fans sollen sich nun untereinander helfen noch ein Exemplar zu ergattern.

Der Egmont Ehapa Verlag bat auf seiner Facebook-Seite die Fans, "Yps"-Suchenden Tipps zu geben, wo die Hefte noch zu haben sind.

Die Zeitschrift erschien regelmäßig zwischen 1975 und 2000 für Kinder und Jugendliche. Sie war besonders wegen ihrer Gimmicks (Beigaben) beliebt, etwa eine Detektivbrille mit einer Jalousie vor den Augen und Seitenspiegeln oder ein Blasrohr, das um die Ecke schießt.

Am vergangenen Freitag erschien eine Neuauflage mit 120 000 Exemplaren. Sie richtet sich laut Verlag an Männer im Alter von 30 bis 45 Jahren. Bei einem Erfolg soll das Heft ab 2013 "regelmäßig" erscheinen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.