1. Startseite
  2. Welt

Millionen Autofahrer betroffen - Wichtige Änderung bei Haftpflichtversicherung

Erstellt:

Von: Tobias Utz

Kommentare

Bei der Haftpflichtversicherung müssen sich Millionen Halter im Jahr 2023 auf Änderungen einstellen. Alle Infos.

Berlin/Kassel – Millionen Autofahrer müssen sich ab dem Jahr 2023 auf eine Änderung bei ihrer Haftpflichtversicherung einstellen. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mitteilt, werden die Regionalklassen in vielen Zulassungsbezirken angepasst.

Generell gilt: Je besser die Einstufung in der jeweiligen Regionalklasse, desto günstiger ist das für den Versicherungsbeitrag des Autofahrers. Allerdings bestimmen auch andere Faktoren die Höhe des Versicherungsbeitrages.

Änderung für Autofahrer
Für Millionen Autofahrer in Deutschland gibt es 2023 eine Änderung bei der Haftpflichtversicherung. (Symbolbild) © Martin Dziadek / Imago Images

Änderung betrifft Millionen Autofahrer – Regionalklassen werden neu eingeteilt

Demnach müssen rund zehn Millionen Halter damit rechnen, in eine höhere Klasse eingestuft zu werden. Circa 5,5 Millionen Autofahrer können von einer niedrigeren ausgehen. In insgesamt 101 Zulassungsbezirken soll laut Mitteilung bald eine höhere Klasse gelten. Für die restlichen 244 Bezirke in Deutschland soll die Klasse allerdings gleichbleiben. Davon sind mehr als 26 Millionen Autofahrer betroffen.

Die Neueinordnung der Regionalklassen sorgt bei der Kfz-Haftpflichtversicherung von Autos für viele Änderungen. Der GDV ist für die Einteilung der Regionalklassen verantwortlich, was ein Mal jährlich passiert. „Die Regionalklassen spiegeln die Schadenbilanz der rund 400 deutschen Zulassungsbezirke wider und werden einmal im Jahr vom GDV berechnet. Entscheidend ist dabei nicht, wo ein Schaden entstanden ist, sondern in welchem Zulassungsbezirk der Fahrzeughalter seinen Wohnsitz hat“, heißt es vom Verband diesbezüglich.

Regionalklassen in der Kfz-Versicherung
Die Regionalklassen in der Kfz-Versicherung ab 2023: Großstädte in Deutschland mit mehr als 300.000 Einwohnern im Vergleich. © Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft / GDV

„Besonders gute Schadenbilanzen in der Kfz-Haftpflichtversicherung erreichen Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern: Hier verursachen Autofahrer weniger beziehungsweise weniger teure Schäden als im Bundesdurchschnitt“, betont Jörg Asmussen, GDV-Hauptgeschäftsführer.

Wer herausfinden will, in welcher Regionalklasse sein Bezirk eingeordnet wird, kann dies über ein GDV-Portal tun. (tu/dpa)

Motoröl: Wie lange ist es haltbar? Die Lagerung ist entscheidend

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion