Kolumne

News vom Miami Harald: Von Sitzpinklern und Klogesprächen

Hey, how are you? Vergangene Woche unterhielt ich mich kurz vor meinem Flug von Washington Dulles nach Miami in der Wartehalle mit einem Amerikaner. Das Thema: Klo.

Max Holscher, 29, ist seit September 2011 HNA-Volontär und arbeitet derzeit als „Arthur F. Burns“-Stipendiat zwei Monate lang für den Miami Herald. Der gebürtige Witzenhäuser berichtet von dort auch für die HNA - zum Beispiel in seiner „Miami Harald“-Kolumne.

„Stimmt es, dass deutsche Männer im Sitzen pinkeln?“, fragte mich Jeff, Ende 20, aus Kalifornien. „Ja, das gibt es, ich kenne das zum Beispiel aus Wohngemeinschaften“, erklärte ich ihm. Jeff sollte einige Stunden später nach Deutschland fliegen. Er lachte. „Ist das dein Ernst?“, fragte er nochmal nach. „Das wäre für viele hier absolut undenkbar“, sagte er. „Männer sind stolz darauf, im Stehen pinkeln zu können.“ Das habe etwas mit Freiheit und Männlichkeit zu tun. „Warte bis du den ersten Aufkleber auf der Innenseite eines Klodeckels siehst“, warnte ich ihn.

Max Holscher

Gut, die Amerikaner finden also Sitzpinkler komisch. Wenn sie aber dann doch mal sitzen, also auf dem Klo, dann telefonieren sie gerne. Schon häufiger betrat ich öffentliche Toiletten und hörte, wie Männer dort Telefongespräche führten. Dabei sind sie gut hörbar. Denn die Kabinen sind nach oben weit offen, unten auch. Anyway. Gestört habe ich sie offensichtlich nicht, denn es wurde einfach weiter gesprochen. Mit wem redet man, wenn man auf dem Klo sitzt? Dem besten Freund? Freundin? Oma? Dem Bankberater? Dem Chef? Viel wichtiger noch – weiß der Gesprächspartner, auf welchem Örtchen die Gegenseite gerade sitzt? Aber wer weiß, vielleicht sitzt der ja auch gerade auf der Toilette. Ich weiß es nicht. Am Ende sind unsere transatlantischen Freunde wohl einfach Meister der Effizienz: Getreu dem Motto, die großen Geschäfte macht man auf dem Klo.

Have a good one,

Euer Miami Harald

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.