Style-Trend

Nicht nur am Handgelenk: "Herr trägt Tasche"

+
Auf den Laufstegen ist sie schon seit einiger Zeit zu entdecken: die Handtasche für den Herren. Hier ein Beispiel von Picard. Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv

Viele Männer tragen Schlüsselbund und Brieftasche in den Hosentaschen. Nicht selten gehen die Wertgegenstände daher schnell verloren. Und auch die Hosen sind schneller verschlissen. Ein wiederentdecktes Accessoire sorgt für Abhilfe.

Berlin (dpa) - Wohin mit dem Smartphone, dem Schlüssel und dem Portemonnaie? Ab in die "Man Bag", die Tasche für den Mann. "Herr trägt Tasche", schreibt die "NZZ Bellevue".

"Lange verpönt und der Frauenwelt überlassen, ist die Handtasche nun das neue Must-have für Männer." In einer nicht ganz ernst gemeinten Typologie passt sie zum Beispiel zum Dandy, findet das Lifestyle-Portal: "Viel zu männlich, um weiblich auszusehen." Noch hat sich die Herrenhandtasche als Retrotrend aber nicht durchgesetzt: Im Internet ist ein Exemplar schon für sieben Euro zu bekommen. Es erinnert an die Herrenhandtasche, die Hape Kerkeling als Reporter Horst Schlämmer am Handgelenk trug.

"NZZ Bellevue"

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.