Nicht nur für Kokos-Fans: So gelingt eine süße Bounty-Torte

+

Manchmal ist es gar nicht so leicht, neue Ideen für Rezepte zu finden. So geht es auch unserer Bloggerin Ivonne Rode, die deshalb immer wieder aufs Neue testet. Aus einem solchen Test entstanden ist zum Beispiel diese süße Bounty-Torte. Lasst es euch schmecken!

Hallo liebe HNA-Sieben-Leser, ihr könnt euch ja vielleicht vorstellen, das es manchmal gar nicht so einfach ist, immer wieder Rezepte zu finden. Klar, es gibt unfassbar viele tolle Torten, Kuchen und Kekse auf dieser Welt. Ich möchte euch aber natürlich nur Sachen zeigen, die ich wirklich mag und die auch wirklich funktionieren.

Wer kennt das nicht von Rezepten aus Zeitschriften oder aus dem Web: auf den Bildern, die gezeigt werden, sieht die Torte super aus. Backt man sie dann genau mit dem abgedruckten Rezept nach, ähnelt das Ergebnis aber so gar nicht dem Rezeptbild. Pustekuchen... Das passiert auch mir immer wieder, weswegen ich sehr oft gleich beim Lesen des Rezeptes Sachen abändere, wo ich auf den ersten Blick sehe: kann so niemals funktionieren bzw. am Ende so aussehen wie auf dem Bild.

Sowas möchte ich bei den Sachen die ich euch zeige, natürlich vermeiden. Manchmal klappt es eben, manchmal nicht. Die Torte, die ich euch heute zeige, ist auch aus so einem Test entstanden. 

Kein Hexenwerk, ganz einfach und für Kokos-Fans genau das Richtige. Viel Spaß beim Backen!

Einige Zutaten, die ihr benötigt.

Die Zutaten

Ihr braucht:

  • Eine Springform (24 cm)
  • etwas Butter zum Einfetten

Für den Biskuitteig:

  • 2 Eier (Größe L)
  • 50g Mehl
  • 50g Backkakao
  • einen halben Teelöffel Backpulver
  • 100g Zucker

Für den Belag:

  • 1 Tüte Bounty (750g)
  • 2 Becher
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Schritt 1: Fettet eure Springform gut ein, ich verteile immer noch ein bisschen Mehl darin und klopfe den Überschuss gut ab.

Stellt die Springform zur Seite.

Schritt 2: Schlagt die Eier zusammen mit Zucker und Vanillezucker auf. Macht das solange bis die Masse an Volumen gewonnen hat und schön hell geworden ist.

In der Zwischenzeit könnt ihr euren Ofen schonmal auf 160 Grad stellen und das Mehl, Backkakao und Backpulver durchsieben.

Schritt 3: Nehmt euch jetzt die Eimasse und hebt mit einem Teigschaber die Mehlmischung unter. Schön vorsichtig und mit Liebe. Füllt den Teig danach in eure Springform und streicht ihn glatt. Wenn der Teig euch zu sehr klebt, könnt ihr einen Löffel auch anfeuchten und ihn damit glatt streichen.

Jetzt backt ihr den Boden für ca. 10-12 Minuten.

Lasst ihn danach komplett auskühlen.

Schritt 4: Wenn der Boden kalt ist, kümmert ihr euch jetzt um den Belag.

Hackt dazu die Bounty erstmal klein. Anschließend schlagt ihr die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif steif.

Schritt 5: Hebt nun die Sahne vorsichtig unter die Bounty-Stücke. Jetzt könnt ihr die Masse auf eurem Boden verteilen. Ein Tortenring ist dazu eigentlich nicht nötig. Danach stellt die Torte mindestens eine Stunde kalt.

Lasst es euch schmecken :)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.