46 Prozent weniger Infektionen

Inzidenz in den Niederlanden sinkt – mehr Patienten in Hollands Krankenhäusern

In den Niederlanden sinkt die Corona-Inzidenz seit einigen Tagen wieder. Trotzdem werden die Krankenhäuser aufgrund von Covid-19-Infektionen voller.

Amsterdam – Die Corona-Welle in den Niederlanden ebbt ab. Seit sieben Tagen sinkt die Corona-Inzidenz wieder, nachdem sie vom 1. Juli bis zum 20. Juli ununterbrochen gestiegen war. Die Infektionszahlen dieser Woche liegen etwa 46 Prozent unter denen der Vorwoche, wie das Institut für Gesundheit und Umwelt RIVM am Dienstag mitteilte. Insgesamt wurden 37.000 Infektionen innerhalb der vergangenen Woche festgestellt. Derzeit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei rund 215 Fällen pro 100.000 Einwohnern, in der Vorwoche noch bei knapp 400.

LandNiederlande
Einwohner17,28 Millionen
Fläche 41.543 km²
Hauptstadt Amsterdam

Ob sich die sinkende Inzidenz mit ähnlichen Vermutungen erklären lasse, wie sie englische Experten angestellt haben, kann bisher noch nicht aussagekräftig bestätigt werden. Denn während in Großbritannien eine neue Corona-Variante aufgetaucht ist, erklären sich Experten die sinkenden Covid-19-Neuinfektionen im Vereinigten Königreich unter anderem dadurch, dass die Anzahl der Corona-Tests massiv zurückgegangen ist.

Inzidenz Niederlande: Patientenzahlen im Zusammenhang mit Sars-CoV-2 in Krankenhäusern ziehen an

Zwar sinkt die Inzidenz, die Patientenzahlen aufgrund von schweren Verläufen in den niederländischen Krankenhäusern steigen jedoch. Da insbesondere junge Menschen in den vergangenen Wochen mit dem Coronavirus infiziert gewesen seien, waren die Krankenhäuser in den Niederlanden zuvor nicht sonderlich ausgelastet. Der Grund: Junge Menschen haben selten einen schweren Verlauf bei einer Corona-Erkrankung. Doch nun scheint das Virus auch wieder vermehrt auf ältere Bevölkerungsgruppen übergesprungen zu sein.

Inzidenz in den Niederlanden: Corona-Regeln gelten bis zum 13. August

Nachdem die Regierung in Den Haag Ende Juni nahezu alle Corona-Maßnahmen aufgehoben hatte, stieg die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen explosionsartig. Auf ihrem Höchstwert erreichte die Inzidenz in den Niederlanden 415. Daraufhin zog die Regierung erneut die Corona-Notbremse und ließ vor allem das Nachtleben wieder schließen. Auch Festivals und Partys wurden erneut verboten, die Regeln gelten vorerst bis zum 13. August.

Die Niederlande verzeichnen einen Rückgang bei Corona-Neuinfektionen.

Seit Dienstag gelten die Niederlande als Hochinzidenzgebiet. Das bedeutet, dass Reisende bei ihrer Rückkehr aus einem der betroffenen Regionen vollständig geimpft oder genesen sein müssen, um nicht für zehn Tage in eine Quarantäne zu müssen. Mit einem negativen Test lässt sich die Quarantäne jedoch halbieren. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Federico Gambarini

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.