Washington bestätigt

Nordkorea hält US-Rentner gefangen

+
Nordkorea hat am Freitag eingeräumt, einen 85-jährigen US-Bürger und Veteran des Koreakriegs festzuhalten.

Pjöngjang - Nordkorea hat am Freitag eingeräumt, einen 85-jährigen US-Bürger und Veteran des Koreakriegs festzuhalten.

Zuvor hatten US-Medien unter Berufung auf die Familie des Festgenommenen berichtet, der 85-jährige Merrill Newman sei während einer organisierten Reise in Pjöngjang festgenommen und eingesperrt worden. Das Außenministerium in Washington bestätigte das Festhalten eines US-Bürgers in Nordkorea, machte aber keine Angaben zu dessen Identität.

"Ich kann bestätigen, dass unsere schwedische Schutzmacht von Nordkorea über die Gefangennahme eines US-Bürgers informiert wurde", sagte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki. Die schwedische Botschaft vertritt die USA in Nordkorea, weil Washington und Pjöngjang keine diplomatischen Beziehungen unterhalten. Psaki sagte, die Bitte der schwedischen Diplomaten, den US-Bürger täglich zu besuchen, sei von den nordkoreanischen Behörden abgelehnt worden. US-Außenminister John Kerry hatte am Donnerstag die Freilassung Newmans gefordert, ohne allerdings den Namen des Rentners zu nennen.

Nordkorea hält derzeit einen weiteren US-Bürger fest. Der 45-jährige Reiseveranstalter Kenneth Bae war vor einem Jahr festgenommen worden, als er in der Hafenstadt Rason eintraf. Bae wurde wegen der angeblicher Umsturzpläne zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.