1. Startseite
  2. Welt

Notruf-Probleme durch Mobilfunk-Störung – Feuerwehr Berlin nennt Details via Katwarn

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

In ganz Deutschland ist das Mobilfunknetz gestört. In einigen Städten sind Notrufnummern nicht mehr erreichbar.

Update vom Donnerstag, 17. November 2022, 18.30 Uhr: Noch immer kommt es deutschlandweit zu Störungen im Mobilfunk bei O2, Vodafone und 1&1. Telekom sei nicht betroffen, meldete die Berliner Feuerwehr über Katwarn. Von den Problemen könne auch weiterhin der Notruf betroffen sein, heißt es weiter. Über alle anderen Wege, beispielsweise Festnetz, sei dieser erreichbar. Das Portal Allestörungen verzeichnete noch rund 6000 Meldungen bei O2, bei Vodafone und 1&1 etwa 1700 (Stand 18.11 Uhr).

Notruf-Probleme durch Mobilfunk-Störung: Ausfälle bei O2, Vodafone und 1&1

Erstmeldung vom Donnerstag, 17. November 2022: Hamburg/Berlin – Derzeit scheint das Mobilfunknetz deutschlandweit gestört zu sein. Tausende Nutzerinnen und Nutzer berichten von Ausfällen, unter anderem bei O2, Vodafone und 1&1.

Stellenweise kommt es auch zu Problemen der Notrufnummern 110 und 112. Betroffen ist neben Hamburg auch Berlin. „Derzeit scheint es im gesamten Hamburger Telefonnetz zu Störungen zu kommen. Teilweise sind sowohl einige unserer Dienststellen als auch der Notruf 110 davon betroffen“, meldete die Polizei Hamburg in einem Tweet.

Störung im Mobilfunk: Feuerwehr Berlin löst sogar Katwarn aus

Die Berliner Feuerwehr meldete über das Katastrophenwarnsystem Katwarn „Störungen in mehreren Mobilfunknetzen“. Davon sollen auch der Notruf zu Feuerwehr und Polizei betroffen sein können, hieß es in der Meldung. Dabei seien die Notrufleitungen selbst nicht die Fehlerquelle. Laut der Katwarn-Push gilt diese Warnung „deutschlandweit“. Die Feuerwehr rät im Notfall auf Festnetztelefone zurückzugreifen. Die Ursache des Ausfalls ist aktuell unbekannt.

Bundesweit kommt es zu Störungen im Mobilfunk. (Symbolbild)
Bundesweit kommt es zu Störungen im Mobilfunk. (Symbolbild) © Elmar Gubisch/imago

Zuvor berichteten deutschlandweit Nutzerinnen und Nutzer, keine Anrufe tätigen können. Allein mehr als 19.000 Menschen meldeten auf dem Portal Allestörungen Probleme mit dem Anbieter O2 (Stand: 16.28 Uhr). „Betroffen sind Telefonate im 2G und 4G Mobilfunk- sowie im Festnetz. Wir arbeiten daran den Service schnellstmöglich wiederherzustellen“, informierte O2 bei Twitter. Auch Vodafone und 1&1 meldeten Einschränkungen bei der mobilen Telefonie. (kas/dpa)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion