Die Kabarett-Koryphäe ist wieder da 

Nur in diesem „Internetz“! Neues von Gerhard Polt 

+
Gerhard Polt ist aktuell mit den Toten Hosen und den Well-Brüdern auf Tour.

Kurz nach seiner Auszeichnung beim bayerischen Fernsehpreis kündigte Gerhard Polt die Veröffentlichung einer neue Serie an - diese wird allerdings nicht auf traditionelle Weise ausgestrahlt.

Er gilt als das „Monster an Bühenpräsenz“, das seine Fans seit nunmehr 42 Jahren mit einem ausgefeilten Standard-Repertoire beglückt. Doch worin besteht es wirklich, das Erfolgsrezept des berüchtigten Gerhard Polt? Die Liste an Zutaten wäre wohl ellenlang. 

Doch zumindest eine große Prise flapsige Sprüche dürfte in einer perfekten Kochanleitung des Kabarett-Urgesteins niemals fehlen. Denn ob „Nehma‘s Leben wia‘s is, ha? oder "des mi'm Sterb'n, des is scho a Sach', des muaß ma separat betrachten!" - Polt bringt mit seinen amüsanten Grundsätzen nicht nur das Publikum verlässlich zum Lachen. Er skizziert auch das seiner Meinung nach einzige Lebensmotto, das diese Welt manchmal (zumindest ansatzweise) erträglich erscheinen lässt - und zwar mit einer ausgewogenen Mischung aus Zynismus und Leichtigkeit.

Polt hat noch lange nicht genug

Und trotz all dieser Jahre, die er wahlweise auf der Bühne und vor der Kamera verbrachte, scheint Polt sein Leben im Rampenlicht noch immer in vollen Zügen zu genießen. Erst kürzlich kündigte Polt auf seiner Facebook-Seite an, dass er demnächst eine neue Serie veröffentlichen wird. "Da kommt was NEUES von Gerhard! Eine neue Serie", heißt es in der Mitteilung, die das Herz eingefleischter Fans höher schlagen lässt. 

Die namenlose Produktion ist allerdings nur „im Internetz“ (Vorsicht, Polt‘scher Wortwitz!) zu sehen. Auf der Homepage des 75-Jährigen kann man sich demnach gratis mit seiner E-Mail-Adresse anmelden und dann nach Belieben Polts neue Serie verfolgen. Auf „polt.de“ bietet der gebürtige Bayer bereits einen ersten Vorgeschmack auf sein neuestes Projekt. In dem kurzen Trailer unterhält sich Polt vor idyllischer Bergkulisse mit verschiedenen Gästen - lässt diese allerdings kaum zu Wort kommen, weil er in typisch derber Manier einen Flachwitz nach dem anderen abspult. Man darf also gespannt sein, was die Polt-Anhänger zum eigentlichen Serien-Start im September 2017 tatsächlich erwartet. 

sl

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.