O du hässliche: Ugly Christmas Jumper kommt nach Deutschland

+
Der Spaß steht bei den Weihnachtspullovern klar im Vordergrund - hier ein Modell aus der aktuellen Weihnachtskollektion von H&M. Foto: H&M

In Deutschland waren wir bislang mehr oder weniger verschont. Doch jetzt ist es soweit: Es gibt den Weihnachtspulli mit kitschigen oder auch hässlichen Motiven.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ein Pulli mit kotzendem Rentier oder angepinkeltem Schneemann? Kein Problem: Der Ugly Christmas Jumper macht diese Motive möglich - und tragbar.

Der hässliche Weihnachtspullover ist besonders im englischsprachigen Raum schon länger angesagt. Nun wird er auch hierzulande immer mehr Trend, berichtet die Fachzeitschrift "Textilwirtschaft" (Ausgabe 48/2015). Modisch ist das Ganze natürlich nur bedingt. Wer zum Ugly Christmas Jumper greift - entweder mit spaßigen oder kitschigen Weihnachtsmotiven - tut das in der Regel als Scherz.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.