Schweizer Bischof will Zölibat abschaffen

+
Der brasilianische Kardinal Claudio Hummes hatte schon 2006 betont, die Ehelosigkeit der Priester sei kein Dogma, sondern eine disziplinarische Norm.

Zürich - Der oberste Schweizer Bischof möchte Verheiratete zu Priestern weihen.

Dies sagte Bischof Norbert Brunner, designierter Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, in einem Interview mit der “NZZ am Sonntag“. “Es sollte die Möglichkeit geben, verheiratete Männer zu Priestern zu weihen“, sagte er. Die Ehelosigkeit für Priester solle freiwillig erklärt werden, weil “es keine Wesensverbindung zwischen Zölibat und Priestertum gibt“.

Nach Angaben des Bischofs, der seit 1995 das Bistum Sitten leitet, seien die Schweizer Bischöfe “ziemlich einhellig“ seiner Meinung. Er selber habe die Forderung nach Abschaffung des Pflichtzölibats auch schon mehrmals in Rom vorgebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.