Trend

Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein

+
Ein Schößchen am Oberteil setzt sich von der Taille an wie ein kleines Röckchen ab. Foto: MICHAEL Michael Kors/dpa-tmn

Mit Kleidungsstücken lassen sich Problemzonen leicht kaschieren. Sehr gut geht es mit Schößchen-Oberteilen. Allerdings sollten Frauen keine Hosen dazu tragen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Schößchen stehen wieder im Fokus des Modeinteresses. An vielen Oberteilen finden sich die auf Höhe der Taille angesetzten Stoffstreifen. Das englische Wort für das Schößchen ist peplum.

"Kennzeichen eines Peplum-Oberteils ist die stark betonte Taille mit einem weiten, darunter angesetzten Schößchen, um die weiblichen Reize zu betonen", erklärt Andreas Rose, Modeberater aus Frankfurt. "Ein Peplum zaubert eine Taille, wo gar nicht viel Taille ist und kaschiert ein Minibäuchlein oder ein paar Pfunde zu viel."

"Der Peplum-Style steht besonders Frauen mit Sanduhrfigur, die eh schon eine ausgeprägte Taille besitzen", findet der Experte. "Aber auch bei O- oder H-Figurtypen kann es schick aussehen." Allerdings sollte das Oberteil dann nicht zu eng geschnitten sein.

Grundsätzlich sollten Frauen keine weiten Röcken oder Hosen zum Schößchen tragen. "Da ein Peplum-Teil meist kurz geschnitten ist, sind ein gut sitzender Rock oder eine schmal geschnittene Hose optimale Styling-Partner", sagt der Modeberater.

Blog von Andreas Rose

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.